Rezept Lauwarme Jakobsmuscheln mit Roter Bete und Trüffeln

Dieses edle Carpaccio aus Roten Beten, Jakobsmuscheln und Trüffeln ist nicht nur was fürs Auge, auch der Gaumen wird begeistert sein.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Niedrig Temperatur
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 190 kcal

Zutaten

400 g
Rote Bete (gekocht, vakuumverpackt)
40 g
eingelegte ganze schwarze Trüffeln (aus dem Glas)
4 EL
2 TL
Trüffelöl von weißen Trüffeln (Feinkostgeschäft)
Meersalz (z.B. Fleur de Sel)
Runder Ausstecher (4 cm Ø)
Klarsichtfolie

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 80° (Ober und Unterhitze) vorheizen. Muscheln kalt abbrausen und mit Küchenpapier sorgfältig trockentupfen.

  2. 2.

    Jede Muschel in 3 dünne Scheiben schneiden und mit dem Messer etwas flach streichen. Die Rote Bete in 36 Scheiben von 3 mm Dicke schneiden und rund ausstechen. Die Trüffeln mit einem scharfen Messer ebenfalls in 36 dünne Scheiben schneiden.

  3. 3.

    Das Olivenöl mit dem Trüffelöl mischen. 4 Teller mit jeweils 1 TL der Ölmischung bestreichen und leicht pfeffern. Abwechselnd darauf die 3 Zutaten dachziegelartig anrichten. Pro Person sind 9 Muschel-, 9 Rote Bete- und 9 Trüffelscheiben vorgesehen. Jede Portion mit je 1 TL der Ölmischung beträufeln.

  4. 4.

    Die Teller mit Folie abdecken und für 18 Min. im Ofen (Mitte) garen. Herausnehmen und etwas hin und her schwenken, damit sich Rote-Bete-Saft und Öl besser verbinden. Mit Meersalz, Pfeffer und dem restlichen Öl würzen und mit Grissini oder aufgebackenen Baguette servieren.

Küchengötter-Badge
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Ei der Daus,

das wird mein Abendessen. Grissini backe ich frisch dazu und richte das Ganze als Rote-Bete-Carpaccio mit Trüffelöl und Parmesan an. Jacobsmuscheln hätte ich noch eingefroren. Aber das spare ich mir.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login