Homepage Rezepte Lebensbrot

Zutaten

1 liter Wasser
400 g Fett d. h. z. B. 80% Mohn, Mandeln, Haselnüsse,Sonenblumenkerne usw
400 g Süße, d. h. Rosinen, Korinthen, Sultaninen oder andere Trockenfrüchte
1/2 Würfel frische Hefe (auch Trockenhefe möglich: Menge beachten!!!)
1 Prise Salz
Gewürze wie: Kardamom, Vanille, Muskat, Ingewer, Piment, Zimt usw.
ca. 1 liter Dinkelmehl

Rezept Lebensbrot

=süße Semmeln, die ohne Zucker auskommen dafür aber reichlich Mohn enthalten. Sie schmecken zum Frühstück mit Butter oder Nussmus oder einfach pur den ganzen Tag lang...

Rezeptinfos

60 bis 90 min
leicht
Portionsgröße

12 Semmeln

Zutaten

Portionsgröße: 12 Semmeln
  • 1 liter Wasser
  • 400 g Fett d. h. z. B. 80% Mohn, Mandeln, Haselnüsse,Sonenblumenkerne usw
  • 400 g Süße, d. h. Rosinen, Korinthen, Sultaninen oder andere Trockenfrüchte
  • 1/2 Würfel frische Hefe (auch Trockenhefe möglich: Menge beachten!!!)
  • 1 Prise Salz
  • Gewürze wie: Kardamom, Vanille, Muskat, Ingewer, Piment, Zimt usw.
  • ca. 1 liter Dinkelmehl

Zubereitung

  1. Das Wasser mit dem Fett und der Süße einen Tag oder über nacht einweichen. Die Nüsse unde der Mohn saugen sich mit Wasser voll, sodass sie richtig saftig werden. Unbedingt probieren! Die Süße, also z. B. Rosinen geben ihre Süße an das Wasser ab, sodass das ganze Brot nachher süß schmeckt.
  2. Am nächsten Tag die Hefe mit den Händen gut im Wasser auflösen, dann das Salz und die Gewürze hinzufügen. Nun ca. 1 Liter Dinkelmehlnach und nach dazukneten, man sollte sich dabei nicht an der Mehlmenge orientieren, sondern den Teig beobachten wie viel Mehl er noch braucht. Er sollte nicht zu trocken und auch nicht zu feucht sein. Lieber Mehl weglassen, als nachträglich noch Wasser hinzuzufügen!
  3. Den Teig abgedeckt ca. 3 Stunden an einem warmen Ort "gehen" lassen, sodass er richtig schön aufgeht! Er verdoppelt sich, also eine SEHR GROßE Schüssel benutzen!
  4. Nach dem "Gehen" zu kleinen Semmeln oder Baguettes formen. Da der Teig sehr feucht ist evtl. mit einem Semmelformer (= sehr großer Eislöffel) auf ein Blech mit Backpapier häufen. Danach bei einem auf 170°C vorgeheiztem Ofen ca. 45 min. backen. Auskühlen lassen. Man kann sie auch sehr gut einfrieren...

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)

Kommentare zum Rezept

Vorzüglich

Diese "Lebensbrötchen" treffen genau meinen Geschmack. In den Teig habe ich noch Cranberries gegeben. Auch meine Tochter (14) ist begeistert. Erst einmal habe ich 7 recht große Brötchen geformt.

Teig(un)menge

Dann hatte ich noch eine große Menge Teig übrig. So formte ich noch 24 Muffins und 4 kleine Laibe (Silikonförmchen) aus. Zum Glück lässt sich das Lebensbrot eingefrieren....und meine Freundinnen sind über so ein Mitbringsel sicher auch nicht traurig ;-))

@lalinea1965

ich habs gestern auch mal mit cranberrys ausprobiert, es schmeckt dann ein wenig säuerlicher, aber auch sehr gut! Es freut mich, dass das Rezept so gut ankam... ich mag es auch sehr, sehr gerne!!! Aber es sind wirklich Teigmassen... Manchmal mache ich auch bloß die Hälfte. Geht auch ganz gut!

Lebensbrot

...bedeutet 1 Liter Dinkelmehl soviel wie 1 kg???

@R.

Ja, ein Liter ist 1kg. Aber besser ist es das Mehl "nach Gefühl" dazu zu tun, d.h. auf die Konsistenz des Teiges achten: nicht zu flüssig und auch nicht zu trocken. Ich wiege das Mehl überhaupt nicht ab und gebe es nach und nach unter kneten dazu.

PS

Ich empfehle nicht, meine Idee mit den Papiermuffin-Förmchen zu kopieren. Das Papier hat sich untrennbar festgebacken. Silikonförmchen wären hier besser....oder gleich ganz frei formen.

Das Brot hört sich super lecker

Wir müssen am Freitag zu Freunden die sich ein Haus gekauft haben,und mitten in der Renovierung stecken.Wir haben  am Karfreitag und Samstag mitgeholfen,und nun sollen alle Helfer zu einem Glas Sekt kommen um sich alles nocheinmal an zu sehen. Ich glaube das ist ein schönes Mitbringsel.

 

einfach lecker

Ich habe dieses Brot gebacken ,habe statt den Rosinen Crunberries genommen.Es war super lecker.

 

Sehr gut!

Hat sehr gut geschmeckt, vor allem mit Weichkäse.

Lecker

Super gut. Hast du noch mehr gesunde und zuckerfreie Rezepte. Danke im voraus.

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login