Homepage Rezepte Lemon Curd - Englische Zitronencreme

Zutaten

80 ml Zitronensaft (ca. 2 Zitronen)
2 unbehandelte Zitronen, davon der Abried
150 g Zucker
3 Eier
75 g Butter

Rezept Lemon Curd - Englische Zitronencreme

Lemon Curd ist nicht nur ein köstlicher Frühstücksaufstrich. Er eignet sich auch super als Torten-, Gebäck- oder Cupcakefüllung, als Veredelung von Desserts oder zu Eis.

Rezeptinfos

leicht

Zutaten

  • 80 ml Zitronensaft (ca. 2 Zitronen)
  • 2 unbehandelte Zitronen, davon der Abried
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 75 g Butter

Zubereitung

  1. Marmeladengläser heiß ausspülen.
  2. Zitronen heiß abwaschen und die Schale abreiben. Anschließend den Saft daraus pressen.
  3. Den Saft sowie Abrieb der Zitronen zusammen mit Zucker und Eiern in einem Topf über kochendem Wasser cremig schlagen. Das kann durchaus 10 Minuten dauern. Dabei müsst ihr fleißig rühren bis die Masse eine puddingartige Form annimmt. Wenn sie das tut, rührt noch ein wenig weiter und nehmt die Zitronencreme dann vom Herd. Anschließend presst ihr sie durch ein Sieb, um die kleinen Klümpchen heraus zu filtern.
  4. Die weiche Butter in kleine Stücke schneiden und unter die warme Masse rühren. Der Lemon Curd kann nun in ein Marmeladenglas gefüllt werden. Lasst es auf dem Kopf stehend auskühlen und stellt es dann in den Kühlschrank.

Probieren Sie auch das cremige Lemon-Curd Rezept aus dem GU Kochbuch "Einmachen". Mit dem englischen Zitronencreme Klassiker bringen Sie frischen Schwung in ihr Frühstück.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Gelingsicheres Rezept

Bisher habe ich immer alle Zutaten incl. Butter zu einer Creme verrührt. Wenn die Butter später dazu gerührt wird, kann man geschmacklich viel besser dosieren und anpassen. Und dann ist es mir letztens auch passiert, dass die Creme etwas klumpte. Wird der Topf einen Tick zu heiß, gerinnt leicht das Ei. Der Tip mit dem Sieb ist dann sehr hilfreich.

Tatsächlich super einfach!

Da kann man eigentlich wirklich nichts falsch machen. Mit einem feinmaschigen Sieb wird alles noch mal ausgefiltert. Die Zitronenschale sowie schon gestockte Eistückchen. Übrig bleibt nur die leckere Creme...die ich übrigens gerade auf einem Frühstücksbrot verdrückt habe. ;-)

Login