Rezept Lemon "Drizzle" Cake

Zitronenkuchen, zitronig und saftig und gut. Mit Dinkel- und Reismehl gebacken und mit Bio-Zitronen aromatisiert.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
12
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

2 St..
Bio-Zitronen
160-10 gr.
Rohrzucker
110 gr.
Süßrahmbutter
100 gr.
Dinkelmehl Type 630
70 gr.
Reismehl, fein gemahlen
2 TL
Weinsteinbackpulver, gestrichene TL
2 St.
60 ml
Vollmilch
evtl. Puderzucker zum Verzieren
Kleine Kastenform 20-12 cm
Backpapier für die Form

Zubereitung

  1. 1.

    Die Butter in der Küche od. anderen warmen Platz, weich werden lassen. Ich lege die Butter morgens früh oder auch abends vorher in die Küche. Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. 2.

    Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die frisch und fein geriebene Schale (nur das Gelbe) der gewaschenen Bio-Zitronen dazu geben. Die Eier in einer separaten Schüssel mit der Milch verrühren, dann zu der geschlagenen Butter-Zucker-Masse geben und weiter schaumig schlagen. Die Mehlsorten mit dem Backpulver gut vermischen und langsam in die Buttermasse einrühren, zum glatten Teig rühren und in die vorbereitete Backform mit dem Backpapier oder eingebuttert, verteilen. Auf der 2 Schiene von unten bei 180°, im vorgeheizten Backofen 40-50 Minuten backen. Stäbchenprobe.

  3. 3.

    Kurz vor Ende der Backzeit, den Lemon-Drizzle machen. Die Reste der Zitronen nun auspressen, den Saft mit 10 gr. Rohrzucker und 1 EL Wasser aufkochen, das der Zucker aufgelöst ist. Die Masse über den fertigen Kuchen träufeln und 20 Minuten ruhen lassen in der Backform, dann rausnehmen und weiter abkühlen lassen. Man kann den lauwarmen Cake gut zum Eis als Dessertkuchen nehmen oder mit Sahne zum Tee. Der abgekühlte und 1 Tag alte Cake ist wunderbar zitronig, denn die Aromen kommen noch mehr zur Geltung, der Cake ist aber dann fester. Er sollte gut eingepackt werden, gleich nach dem Abkühlen, damit er schön feucht bleibt. Mit Puderzucker je nach Gusto bestäuben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login