Rezept Limettenecken

Frisch schmecken die Limetten-Ecken am besten. Und zwar saftig und herrlich zitronig. Machen sich auch toll auf dem Brunch-Büfett.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(7)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für ca. 35 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Expressplätzchen
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 60 kcal

Zutaten

200 g
feinster Zucker
1 Prise
100 g
1 gehäufter EL
Speisestärke
Puderzucker oder Dekorzucker zum Bestreuen (nach Belieben)

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Eine flache, eckige Backform (ca. 24 x 24 cm, Brownie-Form) mit Backpapier auslegen.

  2. 2.

    Butter mit 50 g Zucker und Salz mit den Quirlen des Handrührgeräts cremig rühren. Mehl dazugeben und unterrühren, bis kleine Teigbrösel entstehen. Die Brösel gleichmäßig auf den Boden der Form streuen und mit angefeuchteten Händen glatt drücken. Im Ofen (Mitte) 15-18 Min. backen.

  3. 3.

    Inzwischen 1 Limette heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Von allen Limetten den Saft auspressen (es sollten 80 ml sein). Beides mit übrigem Zucker und Eiern mit dem Schneebesen verrühren. Die Stärke darübersieben und alles glatt verrühren. Die Masse auf die Teigkruste gießen, die Form wieder in den Ofen (Mitte) schieben und alles in ca. 20 Min. fertig backen.

  4. 4.

    Das Gebäck in der Form auskühlen lassen, dann in kleine Dreiecke schneiden. Nach Belieben mit Puder- oder Dekorzucker bestreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(7)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Beliebtes aus dem Bereich Plätzchen & Kekse >> Kokosmakronen | Vanillekipferl | Zimtsterne | Spitzbuben | Butterplätzchen | Spekulatius | Dominosteine | Spritzgebäck | Cookies | Plätzchen mit Marmelade | Bethmännchen | Schwarz-Weiß-Gebäck | MacaronsFlorentiner | Marzipanplätzchen | Nussplätzchen | Heidesand | Cantuccini | Amarettini | Weihnachtsplätzchen

Kommentare zum Rezept

Lemoncurd auf Keks

Yummy, diese Limettenecken. Wer den Brotaufstrich Lemoncurd aus England kennt, es schmeckt wie Lemoncurd auf Keks. Total fruchtig!

Perfekt

Ich habe die Limettenecken in einer normalen Springform gebacken, bei doppelter Menge Teig eignet sich auch ein normales Blech.Da es bei uns keine Bio-Limetten gab habe ich fertigen Zitronenabrieb anstatt der Limettenschale genommen. Der Kuchen hat Super geschmeckt und ging gut und schnell zu Backen. (Sonst habe ich immer Lemontarte gemacht, die sind viel aufwendiger). Ich werde das nächste Mal versuchen die Limetten durch Zitrone zu ersetzten, die habe ich immer zu Hause.

Sehr lecker

Habe die Limettenecken zu Silvester gemacht, meine Gäste waren begeistert und ich selber auch.

Aufheben?

Kann man diese Plätzchen auch in einer Dose im Kühlen lagern? Bestimmt schmecken sie frisch am besten, ich würde sie jedoch gerne als Weihnachtsüberraschung für meine Lieben backen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login