Rezept Linsen mit Spätzle

Abwandlung eines traditionellen Rezepts aus dem schwäbischen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
4
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

350 g
Tellerlinsen
500 g
Kartoffeln (festkochend)
300 g
Kassler
2
Knoblauchzehen
1 ¼ Liter
Gemüsebrühe (darf Instant-Gemüsebrühe sein)
1 Bund
etwas Salz aus der Mühle
etwas weisser Pfeffer aus der Mühle
2-3 EL
Balsamico Essig (nach Geschmack)
1 ½ EL
½ Dose
gehackte Tomaten (oder entsprechende Menge frische, gehäutete und entkernte Tomaten)
1 Prise
1 TL
getrockneter Majoran
2
Lorbeerblätter, getrocknet
1/8 Liter
Rotwein

Zubereitung

  1. 1.

    Möhren und Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. Zwiebeln abziehen und würfeln. Knoblauch schälen und über die gewürfelten Zwiebeln quetschen. Das Kassler in 1 cm grosse Würfel schneiden. Die Brühe in einem separaten Topf aufkochen.

  2. 2.

    Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl im offenen Dampfdrucktopf anbraten. Kassler hinzugeben und anbraten. Das vorbereitete Gemüse mit Linsen, der heißen Brühe und dem Rotwein, sowie den Lorbeerblättern, Majoran, einer Prise Zucker und dem Essig im Schnellkochtopf unter Druck ca. 10 Minuten kochen (Dampfgaranleitung des Topfherstellers beachten, bei quellendem Gemüse bitte nicht mehr als die Hälfte befüllen. Für dieses Gericht eignet sich ein 5-bzw 7-Liter Dampfdrucktopf).

  3. 3.

    In der Zwischenzeit Petersilie waschen, trocken tupfen und grob hacken und zum fertigen Eintopf geben und mit wenig Salz, Pfeffer und der Creme Fraiche (oder Schmand) abschmecken.
    Dazu werden als Beilage Spätzle gereicht.
    Das Kassler kann man weglassen, wenn man es lieber vegetarisch mag.
    Wenn kein Dampfdrucktopf in der Küche vorhanden ist - entweder einen kaufen :-) oder das Gericht am Ende des zweiten Zubereitungsschritts 45 Minuten im offenen Topf bei geringer Wärmezufuhr sanft köcheln lassen, öfter dabei umrühren (brennt sonst leider fies am Boden an).

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Linsen und Spätzle als badischer Eintopf?

Selten so gelacht. Das Rezept ist gut, auch wenn beim Original Saitenwürste (=Wiener) statt Kassler dabei sind. Aber das ist weder badisch noch Eintopf. Das ist schlicht und einfach die schwäbische "Nationalspeise". Nichts für ungut, lieber Martin. Ihr habt ja durchaus auch vieles Gute zu bieten, z. B. Schäufele. Aber die Linsen und Spätzle bleiben schwäbisch.

Küchengott Martin
Stimmt!

@walter3: stimmt! Da war ich sehr falsch informiert. Habe das nun geändert. Als Eintopf habe ich das eingetragen, da das Grundgericht in e i n e m Topf hergestellt werden kann. Die B e i l a g e sind Spätzle. Mag sein, das das vielleicht ungenau ist?

Garen ohne Druck

Garen mit Druck ist zwar schneller, aber ohne Druck bleiben die Nährstoffe und Vitamine erhalten, wie es geht guckst Du hier:

http://www.spaetzlewunder.de/index.php/Start/Dampfgaren?

 

gusmu

Foto
Linsen mit Spätzle  

Da noch ein Foto fehlte: hier ist es.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login