Homepage Rezepte "Linseneintopf Spezial"

Zutaten

500 gramm Tellerlinsen /alternativ Belugalinsen
1 1/2 Liter Brühe Gemüse oder Fleischbrühe
1oo gramm klein gewürfelter Bauchspeck
2 st Stangen Bleichsellerie
2 st Karotten
3 st mittlere , festkochende Kartoffel
2 St Knoblauchzehen
10 cm frischer Ingwer
1 schuß Balsamico
1 st Biozitrone
Gewürze jeweils Kardamonkaspeln - grün- , Sternanis, getrocknete Chilis, schwarzer Pfeffer, Piment, Muskatnuss aus der Mühle
1 messerspitze gekörnte Brühe
1 Bund Petersilie

Rezept "Linseneintopf Spezial"

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

6-8

Zutaten

Portionsgröße: 6-8
  • 500 gramm Tellerlinsen /alternativ Belugalinsen
  • 1 1/2 Liter Brühe Gemüse oder Fleischbrühe
  • 2 st Schalotten
  • 1oo gramm klein gewürfelter Bauchspeck
  • 2 st Stangen Bleichsellerie
  • 2 st Karotten
  • 3 st mittlere , festkochende Kartoffel
  • 2 St Knoblauchzehen
  • 10 cm frischer Ingwer
  • 1 schuß Balsamico
  • 1 st Biozitrone
  • 1 st Petersilienwurzel
  • Gewürze jeweils Kardamonkaspeln - grün- , Sternanis, getrocknete Chilis, schwarzer Pfeffer, Piment, Muskatnuss aus der Mühle
  • 1 messerspitze gekörnte Brühe
  • 1 Bund Petersilie

Zubereitung

  1. Wir beginnen mit dem Abkochen der Linsen. Hierzu verwende ich einen Schnellkochtopf, so erspare ich mich das Einweichen. Wir geben die Linsen in den Schnellkochtopf und bedecken sie zwei fingerbreit mit Wasser u. lassen sie ca. 5-8 Min. kochen ohne Hinzugabe von Salz. Dies würde die Kochzeit verlängern. Wir schneiden unser Hartgemüse, wie auch den Ingwer u. den Knoblauch in feine, kleine Würfel, u. schwitzen alles in einer Pfanne kräftig an, geben die Speckwürfel, sowie die gewürfelten Kartoffel hinzu. Kurz mit Salz u. Pfeffer abwürzen, einen kleinen Schuß Wasser beifügen u. mit geschlossenem Deckel ca- 5 Min. bei kleiner Flamme dünsten.
  2. Die Linsen nun abgießen u. alles in einen größeren Topf füllen, die Brühe angießen, Sternanis,Kardamon, Muskatnuss, Piment hinzufügen, kurz aufkochen lassen. Wer mag kann auch eine kleine Messerspitze Kreuzkümmel hinzufügen. Die Zitrone abreiben u. auspressen ebenfalls zur Suppe hinzugeben, kurz abschmecken u. mit lauwarmen Fladenbrot servieren. Immer etwas mehr kochen, denn am nächsten Tag schmeckt die Suppe umso besser. Mit Petersilie oder Koreander dekorieren, eine Augenweide

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Mmmmmhhhh richtig lecker

Hallo kurbis,habe gerade notgedrungen(mein Knöchel ist verknackst und alle Bänder und Sehnen gezerrt, ich kann nicht kochen) Hamburger von der großen Kette holen lassen und lese jetzt das Rezept für deinen Linseneintopf das wäre mir jetzt soviel lieber gewesen. Mach ich sofort wenn ich wieder länger stehen kann. Liebe Grüße BlackCoffee

 

Wirklich lecker

Der leicht exotische Touch macht bei diesem Rezept den entscheidenden Unterschied. Hat der ganzen Familie hervorragend geschmeckt (und das will was heißen ;-))

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login