Rezept Lizchen's "Bajuwarisches Himmelreich"

Pressack sauer gelegt ist ein Klassiker bayerischer Küche und v.a. im Sommer Biergartenklassiker jeder guten Bayerischen Wirtschaft. Er geht auch edel.....(für 4 Pers.)

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

1
Kartoffel, festkochend
24 Scheiben
Pressack, weiss
24 Scheiben
Pressack, rot
1
Schalotte
2 El
Holunderblütenessig
4 El
Pflanzenöl
1 El
Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Cayenne
1 Bund
Balsamico Crema
8 Blatt
0,5
Salatgurke
4 Zweige
etwas Öl für das Backblech

Zubereitung

  1. 1.

    Kartoffel schälen, hauchfein hobeln; Backblech mit Backpapier auslegen, mit etwas Öl bepinseln, die Kartoffelscheiben darauf nebeneinander ausbreiten, mit etwas Öl bepinseln, zweiter Bogen Backpapier darauf legen, mit weiterem Backblech oder einigen leeren Gratinformen beschweren und im vorgeheizten Ofen bei 180° ca 12 Minuten backen, dann die Scheiben im Papier wenden und weitere ca 5 Minuten backen. Kartoffeln dann auf einem sauberen Leinen oder Küchenkrepp nebeneinander abkühlen lassen.

  2. 2.

    Während die Kartoffeln im Ofen backen, Marinade aus dem Essig, Öl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Cayenne, klein gehacktem Schnittlauch anrühren, dabei einige Schnittlauchhalme zur Deko zurückbehalten.
    Teller mit Balsamico Crema verzieren.
    Die fein gehobelten Gurkenscheiben locker drapiert anrichten.

  3. 3.

    Jeweils 2 rote und weisse Pressack-Scheibenhälften abwechselnd aufeinander anrichten, etwas Marinade darauf und dazwischen träufeln, eines der Kartoffelchips darauf legen und den Vorgang noch zwei Mal wiederholen. Das Türmchen mit Petersilie garnieren.
    Sofort servieren. Dazu passen frische Brezen, Roggensemmeln, Bauernbrot.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login