Rezept Lizchens Brioches du Weekend

Line

Eines der einfachsten und wunderbarsten Rezepte für Brioches, das - leicht abgewandelt von einem der Rezepte meines Grossvaters - nicht nur zum Sonntagsfrühstück passt

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
3
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
12-24
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

150 ml
20 g
Hefe, frisch
1 Prise
1 Stück
Vanilleschote, das Mark davon
500 g
100 g
90 g
Butter, zerlassen
3 Stück
Eier, Gr L
Butter für die Backform
Puderzucker oder Marillenmarmelade für Glasur oder Topping

Zubereitung

  1. 1.

    Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken, Hefe hineinbröseln und mit 1 Tl Zucker und etwas lauwarmer Milch und etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren. Unter sauberem Leinen abgedeckt die Schüssel an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.Währenddessen Backform buttern und mit etwas Mehl ausstäuben

  2. 2.

    Danach den Hefevorteig zuerst mit ein wenig Mehl verrühren und dann mit der restlichen Milch, mit Vanille vermischten Zucker, Mehl, Salz und Butter zu einem glatten Hefeteig verarbeiten und aufschlagen. Erneut unter dem Tuch 30-45 Minuten gehen lassen.

  3. 3.

    Anschließend den Teig aus der Schüssel nehmen, einmal durchkneten, zu einem Strang formen und in gleich grosse Kugeln abziehen. Diese in gebutterte und mit Mehl ausgestäubte Brioches- oder Muffinsformen legen und mit Leinen abgedeckt 10 Minuten unter dem Tuch ruhen lassen. Währenddessen den Ofen auf 175° vorheizen. Im Ofen goldbraun backen lassen.

  4. 4.

    Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen. Sofort mit der leicht angewärmten Marillenmarmelade bestreichen und dann abkühlen lassen oder mit Puderzucker bestreuen oder mit etwas Zuckerguss (Puderzucker und etwas Wasser oder Zitronensaft) bestreichen oder sprenkeln.Je nach Grösse der verwendeten Backform (Muffinsformen oder Briochformen) reicht das Rezept für 12-24 Stück

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Dornröschen
Wann wieviel Mehl?

Hallo,

ich habe da mal eine Frage zur Zubereitung:

In Schritt 1 heißt es „Mehl in eine Schüssel geben …   … und etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren“und in Schritt 2: „Danach den Hefevorteig …   … mit Vanille vermischten Zucker, Mehl, Salz und Butter zu einem glattenHefeteig verarbeiten …“.

In der Zutatenliste ist einmal von 500 g Mehl die Rede.Meine Frage nun: Wann nehme ich wieviel Mehl???

Ich würde das Rezept gerne mal ausprobieren, aber dieZubereitung ist mir noch nicht ganz schlüssig.

nika
Wieviel Mehl

"Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken, Hefe hineinbröseln und mit 1 Tl Zucker und etwas lauwarmer Milch und etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren. " Das bedeutet, Du verrührst ein wenig (vielleicht zwei EL) von den 500 g Mehl mit der Hefe, dem Zucker und der Milch. Es muss ein sehr flüssiger Brei  im Mehlbett werden. Erst nach dem Gehen wird der Rest der 500 g Mehl und eingearbeitet. Vielleicht liest Du die Hefeteigzubereitung noch einmal in anderen Rezepten nach. Es gibt auch ein Video: hier.

Dornröschen
Danke,

Nika! Werde ich mal ausprobieren!

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login