Homepage Rezepte Lizchens luftigleichte Aprikosenrolle

Zutaten

4 Stück Eiweiss
1 Prise Salz
4 Stück Eigelb
1 Stange Vanilleschote, das Mark davon
125 g Zucker
4 El Wasser, lauwarm
125 g Mehl, gesiebt
1 Messerspitze Backin, Backpulver
1 Glas Aprikosenmarmelade, 450 g, ersatzweise andere Marmelade
1 El Zucker
1 El Puderzucker

Rezept Lizchens luftigleichte Aprikosenrolle

Rezeptinfos

leicht

12

Zutaten

Portionsgröße: 12
  • 4 Stück Eiweiss
  • 1 Prise Salz
  • 4 Stück Eigelb
  • 1 Stange Vanilleschote, das Mark davon
  • 125 g Zucker
  • 4 El Wasser, lauwarm
  • 125 g Mehl, gesiebt
  • 1 Messerspitze Backin, Backpulver
  • 1 Glas Aprikosenmarmelade, 450 g, ersatzweise andere Marmelade
  • 1 El Zucker
  • 1 El Puderzucker

Zubereitung

  1. Backblech mit Pergamentpapier auslegen , Backofen auf 175° vorheizen
  2. Eiweiss mit der Prise Salz steif schlagen
  3. In einer weiteren Schüssel die Eigelb schaumig schlagen, dann nach und nach das lauwarme Wasser zufügen und weiter schaumig schlagen. Dann langsam den mit Vanille vermischten Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen, bis sich der Zucker völlig aufgelöst hat und eine sehr helle Creme entstanden ist, dann erst das mit dem Backpulver vermischte und zweimal gesiebte Mehl unterrühren.Eiweiss behutsam nach und nach unter den Teig heben (nicht rühren).
  4. Teig auf vorbereitetem Backblech gleichmässig verteilen und behutsam glätten (Teigkarte, Palette, grosses Messer eignen sich gut)Bei 175 °auf 2. Schiene von unten / mittlerer Schiene ca 8-10 Minuten goldgelb backen, Stäbchenprobe.
  5. Bachblech aus dem Ofen nehmen, Teig mit wenig sehr feinem Zucker bestreuen (1 Tl Zucker bis 1 El Zucker genügen), ein sauberes Leinen über den Teig legen, ein Brett oder Gitter darauf und das Blech mit diesen zusammen wenden, so dass der Kuchen nun mit der Pergamentpapierseite nach oben auf der Arbeitsfläche bzw einem Holzbrett oder anderem Gitter liegt. Backblech abheben und das Pergamentpapier behutsam abziehen. Als Trick: Mit einem in kaltes Wasser getauchten (nicht tropfendem) Backpinsel das Pergament bestreichen (nicht durchfeuchten), vor allem am Rand, macht es ganz leicht, das Papier abzuziehen.Weiterer Trick:Das Backblech mit 2 Bögen Pergament belegen, die sich ein paar cm überlappen. So kann man das Papier nach dem Backen von der Mitte des Kuchens her nach aussen abziehen und vermeidet so leicht ein eventuelles "Ausreissen" des Teiges am Rand.
  6. Die glattgerührte Marmelade sofort gleichmässig auf dem Kuchen verteilen und den Biskuit von der langen Seite her MIT dem Leinen eng aufrollen und dann abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen mit etwas Puderzucker bestreuen und nach Wunsch mit frisch geschlagener Sahne in Rosetten und mit Fruchtstücken oder Krokant etc garnieren. Tip: Man kann die Marmelade mit einem kleinen Schuss Marillenlikör bei Aprikose, Rum bei Erdbeer, Kirschgeist bei Sauerkirschen etc glattrühren (ca 1 El), wenn der Kuchen nicht für Kinder oder Personen bestimmt ist, die keinen Alkohol in Speisen mögen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login