Rezept Macarons

Die gebackenen Macarons und die Füllungen müssen über Nacht gut auskühlen. Vor dem Servieren sollten sie nochmals 2 Stunden ruhen. Dann sind sie perfekt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für zweimal 20 Stück
Schwierigkeitsgrad
schwer
Buch
French Basics
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 145 kcal

Zutaten

110 g
Puderzucker
40 g
1
kleine Prise Salz
110 g
Puderzucker
1 TL
ungesüßtes Kakaopulver
40 g
1
kleine Prise Salz
120 g
dunkle Johannisbeerkonfitüre
1 EL
Crème de cassis
1 EL
50 g

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Safran-Macarons Puderzucker in eine große Schüssel sieben, Mandeln untermischen. Eiweiße mit Zucker, Safran und Salz verrühren und 5 Minuten stehen lassen. Dann mit den Quirlen des Handrührgeräts (oder auch mit der Küchenmaschine) auf höchster Stufe cremig-steif, aber nicht völlig fest schlagen.

  2. 2.

    Etwa ein Drittel des Eischnees mit dem Schneebesen behutsam unter die Mandelmischung ziehen. Nun das nächste Drittel und anschließend den Rest behutsam untermengen.

  3. 3.

    Für die Schoko-Macarons Puderzucker mit Kakao in die Schüssel sieben, Mandeln untermischen. Eiweiß, Zucker und Salz wie beschrieben zu Eischnee schlagen und mit der Mandelmischung vermengen.

  4. 4.

    Den Backofen auf 175 Grad vorheizen (auch schon jetzt einschalten: 160 Grad Umluft). Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen (wer möchte, kann die Bleche vorher noch buttern, damit das Papier schön festklebt). Jede Macarons-Masse in einen möglichst kleinen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und mit ausreichend Abstand spiralförmig aufs Blech spritzen, sodass flache Scheiben (3 cm Ø) entstehen. Wer mag, kann die Kreise auf dem Backpapier auch vorzeichnen; wem der Aufwand zu groß ist, kann auch mit Geschick die Masse mit dem Teelöffel aufs Blech setzen und dann passend formen.

  1. 5.

    Nun die Bleche mit etwas Schwung auf die Arbeitsfläche klopfen, sodass die Macarons möglichst gleichmäßig "abflachen". Dann nacheinander im Ofen (Mitte) 10-12 Minuten backen, bis sie sich leicht vom Papier lösen lassen. Papiere behutsam von den Blechen auf ein Gitter ziehen, Macarons über Nacht auskühlen lassen.

  2. 6.

    Jetzt noch die Füllungen vorbereiten: Für die Safran-Macarons die Konfitüre mit dem Cassis verrühren. Für die Schoko-Macarons Schokolade hacken, mit Butter und Sahne in einen kleinen Topf geben und bei geringer Hitze unter Rühren schmelzen lassen. Dies ebenfalls über Nacht kühlen.

  3. 7.

    Am nächsten Tag die Schokosahne mit den Quirlen des Handrührgeräts zu einer cremig-steifen Masse aufschlagen.

  4. 8.

    Auf die Hälfte der Schoko-Macarons jeweils etwas Schokosahne geben (mit Hilfe einer Spritztüte oder eines Mokkalöffels), die andere Hälfte daraufsetzen. Die Safran-Macarons mit der Konfitüre füllen und zusammensetzen. 2 Stunden in der Küche stehen lassen, dann gleich servieren – mit Tee oder Schaumwein nach Wunsch.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login