Rezept Macht doch mal n'en Fünfer.....Sonntag's Zopf 2. Teil Teigherstellung und Knoten des 5-er's

...mit etwas ÜBUNG gelingt alles !

Macht doch mal n'en Fünfer.....Sonntag's Zopf  2. Teil  Teigherstellung und Knoten des 5-er's
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
?
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

1000
150 gr
40 gr
Malz
80 gr
200
600 gr
Butter weich
2700 gr
Zopfmehl

Zubereitung

  1. 1.

    Nicht erschrecken, Ihr könnt das Rezept durch 10 teilen, dann habt Ihr in etwa die richtige Menge. Ich mach es immer im Grossen, da ich den Holzofen einfeuern muss, das lohnt sich nicht für einen Zopf. Ich verteile GRATIS die Zöpfe am Sonntag an meine Kollegen-innen.

  2. 2.

    Dieses rezept ist nur geeignet wenn Du eine Kennwood oder so Knetmaschine hast. Von Hand ist es unmöglich.
    Alle Zutaten in Knetmaschine geben und ca. 20 Min. zu einem glatten Teig verarbeiten. ( Inkl. Hebel vom Vortag. Einige Tip's von mir: Die Milch nie warm machen, besser aus dem Kühlschrank. Die Hefe darin mit dem Malz und etwas Zucker auflösen. Butter sollte Zimmerwarm sein. Die Eier , die Butter erst später zugeben das Salz am Schluss. Teig muss 20 Min. geknetet werden und sollte aber dringend nie 20 Grad überschreiten. Darum ist es unmöglich von Hand, da wir ja 36 Grad wärme abgeben !!! Gärzeit am >Stock: 60 Min. bei Zimmertemp.

  3. 3.

    Aufarbeiten. Teig kurz zusammenschlgen und in gleich grosse Portionen teilen. Zu Strängen auswallen, möglichst ohne Mehl. Flechten nach beigelegter Anleitung ( 5-er) oder wie Ihr wollt. Dann sofort mit Eigelb 1 x bestreichen und nur ca. 20 Min. gären lassen bei Zimmertemeratur

  4. 4.

    Backen: Ofen unter Umluft oder Ober-Unterhitze auf 240 Grad. Die Zöpfe (auf Backpapier belegtes Blech gelegt) ein 2. mal mit Eigelb bepinseln. Einschiessen und 10 Min. backen, dann Ofentemp. zurück auf 180 Grad.
    30 Min backen. Auf Holzbrett und Gitter absetzen, auskühlen und geniessen ...LG BRUNINO

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login