Homepage Rezepte Magere Eisbeinsülzchen auf Remoulade mit Kartoffeltaler

Zutaten

250 Gramm mageres gegartes Eisbein (ohne Fettanteile)
2 Gewürzgurken
300 ml Eisbeinfond (siehe Rezept "Hausmanns" Schlachtplatte)
100 ml Sherryessig
6 Blatt weiße Gelatine
-----
200 Gramm Majonnaise (Esina Feinkost)
1 Spreewälder Gewürzgurke (Glas), ganz fein gehackt
2 TL Kapern (Nonpareilles), ganz fein gehackt
2 fein gehackte Sardellen
1 kleine Schalotte, ganz fein gehackt
Gewürzgurkenfond
Schnittlauch, in feinen Röllchen geschnitten
Dill, fein gehackt
Petersilie, fein gehackt
Meersalz
weißer Pfeffer aus der Mühle
-----
je Portion eine in Scheiben geschnittene Pellkartoffel und etwas Salat nach Wunsch

Rezept Magere Eisbeinsülzchen auf Remoulade mit Kartoffeltaler

Ein kleiner Snack für Vesper, Büffet und Party, aber auch vorzüglich als kleine deftige Vorspeise.

Rezeptinfos

leicht

Zutaten

  • 250 Gramm mageres gegartes Eisbein (ohne Fettanteile)
  • 2 Gewürzgurken
  • 300 ml Eisbeinfond (siehe Rezept "Hausmanns" Schlachtplatte)
  • 100 ml Sherryessig
  • Salz
  • 6 Blatt weiße Gelatine
  • -----
  • 200 Gramm Majonnaise (Esina Feinkost)
  • 1 Spreewälder Gewürzgurke (Glas), ganz fein gehackt
  • 2 TL Kapern (Nonpareilles), ganz fein gehackt
  • 2 fein gehackte Sardellen
  • 1 kleine Schalotte, ganz fein gehackt
  • Gewürzgurkenfond
  • Schnittlauch, in feinen Röllchen geschnitten
  • Dill, fein gehackt
  • Petersilie, fein gehackt
  • Meersalz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • -----
  • je Portion eine in Scheiben geschnittene Pellkartoffel und etwas Salat nach Wunsch

Zubereitung

  1. Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen. Eisbeinfleisch sehr fein würfeln. Gurke auch fein würfeln. Alles in einer Schüssel gut vermischen. Kleine Glasschüsselchen von je etwa 50 ml Inhalt bereitstellen. Den Eisbeinfond mit Essig zum kochen bringen. Vom Herd ziehen und die gut ausgedrückte Gelatine in den heißen Essigfond einrühren. Nochmals kräftig salzen und gegebenenfalls noch etwas Essig nach Gusto zufügen. Die Sulz sollte sehr kräftig sein. Eisbein-Gurkengemisch in die Schüsselchen füllen und mit Gelierflüssigkeit aufgiesen. (Bild 2) Danach erkalten lassen und im Kühlschrank über Nacht erstarren lassen.
  2. Majonaise mit etwas Gurkenfond verrühren. Alle anderen vorbereiteten Zutaten für die Rmoulade dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. An den Kräutern sollte nicht gespart werden.
  3. ANRICHTEN: Romouladenspiegel auf einen Vorspeisenteller aufbringen. Darauf ein Sülzchen setzen. Remoulade mit ein paar schönen Kapern garnieren. In Scheiben geschnittene Kartoffeln von jeder Seite in etwas neutralem Pflanzenöl anrösten, Pfeffern und Salzen und mit erwas edelsüßem Paprika bestreuen. Neben die Sülzchen legen. Mit etwas Salat und Schnittlauchstängeln servieren. (BIld1)

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login