Rezept Makkaronigratin

Würzig, deftig, und trotzdem bekommt man bei diesem farbenfrohen Gratin eher Frühlingsgefühle als Winterdepressionen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Aufläufe
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 720 kcal

Zutaten

200 g
½ Bund Koriandergrün
100 g
3
4
Spritzer Tabasco

Zubereitung

  1. 1.

    Makkaroni in Salzwasser in ca. 10 Min. bissfest garen, dann abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Bohnen waschen, putzen und halbieren. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Wurst in Scheiben schneiden. Koriander waschen und trockenschütteln, die Blättchen fein schneiden. Den Mais abtropfen lassen.

  2. 2.

    Milch und Eier verquirlen, salzen und pfeffern. Ofen auf 180° vorheizen. Form einfetten. Käse reiben. ⅛ l Salzwasser aufkochen lassen, Bohnen zugeben und ca. 4 Min. blanchieren. Herausnehmen, mit Nudeln, Frühlingszwiebeln, Wurst, Koriander und Mais vermischen. Mit Tabasco, Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung in die Form füllen, mit Käse bestreuen. Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 45 Min. backen. Dazu passen Tomatensauce und französischer trockener Rotwein.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

LaCala
Lecker!

Die Kombi aus Mais und Bohnen hat was.... mag beides sehr gerne! Werde ich öfter essen! Das nächste Mal probier ich es mit Hähnchenfleisch statt mit Knoblauchwurst.

Ceilyn
Naja..

Wir haben das Gericht gestern ausprobiert. Um ehrlich zu sein, wir fanden es nicht wirklich besonders. wir haben uns genau an die anleitung gehalten und dabei ist uns aufgefallen, dass die eier mit der milch eigentlich nie hinzugefuegt wird. dazu steht drin, dass man umluftofen auf 160°C runterschalten soll. So.. was kam raus nach gut 45 minuten? eine recht fluessige pampe... geschmacklich war es okay, aber auch nicht der hammer, wie erwartet. das ei mit der milch hat nicht gestockt, wobei ich auch einen halben liter milch viel zu viel fand und das gratin war in der mitte nicht heiss sondern hatte raumtemperatur gehabt. also viel zu kalt in meinen augen. nachdem wir es nochmal 20-30 min auf 180°C-200°C drin hatten stocke schlichlich mal das ei... dafuer war der kaese nicht mehr schoen schmelzig sondern war einfach nur noch eine knusprige schicht...

in meinen augen eigentlich ein recht stink normales Gratin wo man etwas koriander zugegeben hat... ich glaub, so schnell werden wir dies nicht mehr kochen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login