Rezept Mango-Orangentörtchen

Dieses Rezept ist enstanden, weil eine Mango reif war und verbraucht werden musste.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
6 Törtchen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

Für den Mandelbiskuit
3
125 g
feiner Zucker und 1 Vanillezucker
200 g
gemahlene Mandeln
2 EL
Maisstärke
Für die Mangomasse
300 g
kleine Mangowürfel
200 ml
Orangensaft
2-3 EL
1 Päckchen
gemahlene Gelatine
150 g
Naturjoghurt
250 ml

Zubereitung

  1. 1.

    Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, die Mandeln und die Stärke locker darunter heben.
    In eine mit Backpapier ausgelegte Springform (28 cm) oder auf ein eckiges Blech streichen.
    Bei 175° ca. 25 - 30 Min. backen.
    Abkühlen lassen.

  2. 2.

    Für die Mangocreme die reife Mango schälen und in Würfel
    schneiden. Die Gelatine in etwas Wasser quellen lassen.
    In einem Topf den Orangensaft erhitzen, die Mangowürfel zugeben.
    Nicht kochen! Die Gelatine unter den warmen Saft rühren und
    abkühlen lassen.
    Einige Mangowürfel zum Verzieren aus dem Saft nehmen.

  3. 3.

    Wenn die Masse anfängt steif zu werden, den Joghurt sowie den
    Cointreau unterrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Masse
    heben. Etwas Sahne zum Verzieren aufbewahren.

  4. 4.

    Aus dem Mandelbiskuit mit Dessertringen Rondelle ausstechen.
    Die Mangomasse einfüllen. Die Törtchen für 3-4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschranke stellen.

  1. 5.

    Die Törtchen mit einem Küchenmesser aus der Form lösen. Mit Sahne und Mangowürfeln verzieren.
    Den Biskuitrand mit gerösteten, gehackten Mandeln bestreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Toll schaut das aus...

...und den glutenfreien Bisquit muss ich auch mal probieren. Lecker! Danke für das Rezept.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login