Rezept Mangold-Roulade

Line

Eine aromatische Variante des klassischen Hackbratens. Dazu schmeckt sehr gut ein leicht süsses Möhren-Kartoffel-Pürree.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4-6
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

1
Brötchen vom Vortag
5 EL
1
Zwiebel
1
Möhre
3
Knoblauchzehen
3 EL
1 BD
Petersilie glatt
750 g
Rindergehacktes
2
1 TL
Salz, Pfeffer a.d.Mühle
1 kg
100 g
Bauchspeck luftgetrocknet und hauchdünn geschnitten
200 g
Büffelmozzarella

Zubereitung

  1. 1.

    Das Brötchen würfeln, in heisser Milch einweichen. Zwiebel, Möhre und Knoblauch in Butter weich dünsten. Die gehackten Kräuter unter die gedünsteten Zwiebel mischen. Alles mit dem Rindergehacktem und den Eiern mischen, abschmecken mit Salz und Pfeffer.

  2. 2.

    Die Mangoldstiele von den Blättern schneiden. 5 Stiele in Streifen schneiden und in Salzwasser ca. 8 Min. gar kochen. Herausnehmen, abschrecken und sehr klein hacken. Unter den Fleischteig kneten. Die Mangoldblätter nur 1 Min. ins koch. Wasser legen, eiskalt abschrecken, damit sie grün bleiben.

  3. 3.

    Die Blätter auf einem Küchentuch so auslegen, dass sie eine Fläche bilden breit wie die Kastenform, in die man den Teig später hineinlegt. Die Seitenlänge sollte 4 x so lang sein. Mit den Speckscheiben bedecken, den Fleischteig zu einem Laib formen und auf die Speckscheiben setzen.

  4. 4.

    Nun den Laib in der Mitte in 2 Hälften teilen. Da hinein kommen die Mozzarellawürfel, mit geh. Oregano bestreuen und den Laib wieder schliessen.

  1. 5.

    Nun mit Hilfe des Tuches den Teig zu einer Mangoldrolle zusammenrollen und in eine gebutterte Kastenform hineinlegen. Die Mangoldrolle mit Butterflöckchen belegen und mit Alufolie die Kastenform abdecken. Im vorgeheizten Backofen bei 160 ° C Ober/Unterhitze 60 Min. backen. Dann auf Umluft umschalten und 10 Min. zu Ende backen.

  2. 6.

    Den Hackbraten 10 Min. ruhen lassen. Aus der Form stürzen und in fingerdicke Scheiben schneiden.Der austretende Saft ist eine leckere Sauce.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
Die Roulade sieht sehr gut aus,

nur werde ich die Zutatenmengen etwas herunterrechnen müssen (wegen der Reste :-))).

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login