Homepage Rezepte Marias Weihnachtsgans

Zutaten

1 Gans (ca. 4,5 kg)
4 EL Salz
1 EL weißer Pfeffer
1 TL süßer Paprika
1 Pflanzenöl
4 feste Äfpel
3 Zwiebel
3 Karotten
1 Lauchstange
250 gr roher Schweinbauch (in dünne Scheiben geschnitten)

Rezept Marias Weihnachtsgans

Lecker gefüllte Weihnachtsgans nach Omas Rezept. Passt wunderbar zu selbstgemachten Kartoffelklösen, Rotkraut und einem guten trockenen Spätburgund

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel

Zutaten

  • 1 Gans (ca. 4,5 kg)
  • 4 EL Salz
  • 1 EL weißer Pfeffer
  • 1 TL süßer Paprika
  • 1 Pflanzenöl
  • 4 feste Äfpel
  • 3 Zwiebel
  • 3 Karotten
  • 1 Lauchstange
  • 3 Tomaten
  • 1 Stengel Beifuß
  • 250 gr roher Schweinbauch (in dünne Scheiben geschnitten)

Zubereitung

  1. Etwas Spiritus auf einen flachen Teller gehen, Flasche entfernen. Den Spiritus anzünden. Die Gansfedern abflammen, wichtig hierbei auch auf die Unterseite der Flügel und Schlegel achten. Danach gut Innen und Außen abwaschen. Den Po großzügig abschneiden, unbedingt darauf achten, daß die Fettpolster komplett entfernt sind (lieber etwas zu viel!).
  2. 4 El Salz, 1 EL weißer Pfeffer, 1 Teel. süßer Paprika mit gutem Pflanzelöl (z.B. Livio) so anrühren, dass die Masse ganz flüssig ist. Ruhig mit den Händen machen, diese werden jetzt eh benögtigt. Die Gans jetzt innen und außen kräftig einreiben. Die 4 Äpfel schälen, halbieren und danach damit die Gans füllen.
  3. In der Bratpfanne des Backofens werden folgende Gemüse eingelegt: Zwiebel, halbiert bzw. in dicke Scheiben geschnitten; an der Zwiebel die letzte braune Haut dran lassen. 3 Karotten, geschält und längs geschnitten. 1/2 Stange Lauch, in Stücke geschnitten. 3 Tomaten, ebenfalls in Stücke geschnitten. Den Beifuß und den in Scheiben geschnittenen Schweinebauch. Das Blech wird mit Wasser gefüllt. Dieses Wasser muss immer wieder kontrolliert werden. Sollte das Wasser fehlen verbrennt die Gans.
  4. Die Gans mit der Brust auf den Rost legen. Mit 150 Grad ca. 2,0 Stunden backen lassen. Nach 90 Minuten beginnen die Gans an den Schlegeln mit einer Gabel einzustechen, sowie mit dem Gemüsewasser aus dem Backblech alle 15 Minuten übergießen. Diesen Vorgang öfters wiederholen. Nach den 2 Stunden die Gans wenden.
  5. Wiederrum ca. 2,0 Stunden backen lassen. Bei dieser relativ geringen Hitze verlängert sich zwar der Backvorgang, aber das Fleisch wird sehr zart und bleibt saftig. Das Fleisch sollte zwischen Schlegel und Brust 83° erreichen. Nicht vergessen, die Gans auch während dieser Zeit im 15 Minuten Abstand übergießen.
  6. Die letzten 5 Minuten Backofen auf 200 Grad hochdrehen. Die Gans mit kaltem Salzwasser einpinseln- dies ergibt eine schön knusprige Haut.
  7. Sollte die Sauce nicht extra zubereitet worden sein, dann folgende Vorgehensweise. Den Ihnahlt des Backblechs durch ein Sieb in einen Topf umfüllen. Die Sauce aufkochen undnach eigenem Geschmack abschmecken. Vorsicht, unbedingt beim Topf bleiben, neigt zum überkochen. Das Binden der Sauce ist nicht möglich.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login