Rezept Marillenknödel

Saftige Aprikosen in zartem Quarkteig - der herrlichste Nachtisch Österreichs kommt hier auf den Tisch!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
12 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 260 kcal

Zutaten

500 g
ca. 170 g Toastbrot
50 g

Zubereitung

  1. 1.

    Quark auf ein sauberes Küchenhandtuch geben. Über einer Schüssel kräftig und gleichmäßig ausdrücken. 350 g ausgedrückten Quark abwiegen.

  2. 2.

    Toastbrot entrinden. In einen elektrischen Zerhacker geben und fein zerkleinern. Das ergibt ca. 140 g Brösel, falls nicht, noch etwas Toastbrot entrinden und zerkleinern.

  3. 3.

    Für den Knödelteig Butter und Zucker schaumig rühren. Eier und Eigelb nach und nach unterrühren. Eine Prise Salz, Zitronenschale, ausgedrückten Quark und Brotbrösel unterrühren. Teig ca. 3 Stunden kalt stellen.

  4. 4.

    Aprikosen waschen. Mit einem Kochlöffelstiel vorsichtig den Kern herausschieben. Stattdessen je ein Stück Würfelzucker hineindrücken.

  1. 5.

    Zum Formen der Knödel je einen gehäuften Esslöffel Teig abnehmen. Auf bemehlter Arbeitsfläche flach drücken und eine Aprikose darin einhüllen. Rund formen. Knödel in kochendem Wasser ca. 10 Minuten sieden lassen.

  2. 6.

    Für die Butterbrösel Butter schmelzen. Paniermehl und Zucker zugeben. Unter Rühren goldbraun rösten. Knödel mit einer Schaumkelle herausheben, in Bröseln wenden. Sofort servieren. Dazu nach Wunsch Aprikosenkompott.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login