Rezept Maronen-Macarons

Ein besonderer Hingucker: Die mit Maronencreme gefüllten Macarons können Sie, hübsch verpackt, auch zur Weihnachtszeit verschenken.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für ca. 55 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Expressplätzchen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 35 kcal

Zutaten

1 Prise
200 g
Puderzucker

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 150° (Umluft 140°) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. 100 g Maronen mit den Mandeln in einem Blitzhacker möglichst fein zerkleinern.

  2. 2.

    Die Eiweiße mit dem Salz am besten mit den Quirlen der Küchenmaschine (oder des Handrührgeräts) steif schlagen, dabei den Zitronensaft dazugeben. Dann unter Schlagen nach und nach 150 g Puderzucker dazugeben, bis eine dickschaumige Baisermasse entstanden ist. Die Maronen-Mandel-Mischung mit einem Schneebesen vorsichtig unter die Baisermasse heben.

  3. 3.

    Die Maronenbaisermasse in einen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke von dem Beutel abschneiden. Die Masse als flache Tupfen (ca. 3 cm Ø) auf die Bleche spritzen.

  4. 4.

    Die Bleche nacheinander in den Ofen (Mitte) schieben und die Plätzchen ca. 20 Min. backen. Auf dem Blech auskühlen lassen.

  1. 5.

    Die weiche Butter mit dem übrigen Puderzucker und den restlichen Maronen im Blitzhacker oder mit einem Pürierstab zu einer feinen Creme verarbeiten. Jeweils 2 Macarons mit etwas Maronenfüllung zusammensetzen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Beliebtes aus dem Bereich Plätzchen & Kekse >> Kokosmakronen | Vanillekipferl | Zimtsterne | Spitzbuben | Butterplätzchen | Spekulatius | Dominosteine | Spritzgebäck | Cookies | Plätzchen mit Marmelade | Bethmännchen | Schwarz-Weiß-Gebäck | MacaronsFlorentiner | Marzipanplätzchen | Nussplätzchen | Heidesand | Cantuccini | Amarettini | Weihnachtsplätzchen

Kommentare zum Rezept

Belledejour
Kein Vergleich zu den Orangen Macarons
Maronen-Macarons  

Ich hatte mal wieder Lust aufs backen. Habe noch soviele Eiweiss im Tiefkühler, daher hatte ich mir die Maronen Macarons vorgenommen.

Optisch wie geschmacklich sind sie längst nicht so fantastisch wie die o.e.

Daher werde ich sie aus meinem Backprogramm nehmen und mich erneut an andere Macarons nun wagen.

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login