Rezept Mediterraner Gemüseauflauf auf Camargue Reis

Der Auflauf schmeckt nach Sonne und Süden

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

150 g
roter Camargue Reis
500 ml
Gemüsebrühe
1 kleine
Aubergine
1
rote Paprika
1
gelbe Paprika
1
Zwiebel
1
Knoblauchzehe
6
EL Olivenöl extra vergine
3-4 EL
frische Italienische Kräuter wie Oregano, Thymian, Basilikum, Rosmarin
50 g
frisch geriebenen Pecorino (alternativ Parmesan)
1/2 Tasse
Gemüsebrühe
Olivenöl extra vergine zum Beträufeln

Zubereitung

  1. 1.

    Am Vortag den Reis einweichen, dann gart er schneller. Den Reis in die kochende Gemüsebrühe geben und 25 Min. leicht köcheln lassen.

  2. 2.

    Bei der Aubergine und Zucchini den Stielansatz entfernen, in mundgerechte Würfel schneiden. Bei den Paprika den Stiel, das Weisse und die Kerne entfernen und in Stücke schneiden. Die Tomaten in Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

  3. 3.

    In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, die Zwiebel und den Knoblauch darin glasig anbraten. Die Zucchini, Aubergine und Paprika dazu geben und 2-3 Min. anbraten. Zum Schluss die Tomaten und die fein gehackten Kräuter dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. 4.

    Den Reis auf einem Sieb abtropfen lassen. Eine Auflaufform mit Olivenöl einstreichen, den Reis hineingeben. Die Gemüse darüber füllen. 1/2 Tasse Gemüsebrühe angießen. Mit dem Käse bestreuen. Noch etwas Olivenö darüber träufeln.

  1. 5.

    Im Backofen bei 200° 25 Min. backen bis der Käse eine leichte Färbung hat.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Versehentlich leicht abgewandelt.
Mediterraner Gemüseauflauf auf Camargue Reis  

Bei mir wurde es ein Ofenreis und soll so ungefähr den unterschiedlichen Geschmack beschreiben, der zwischen Ofenkartoffeln und Salzkartoffeln auszumachen ist. Da ich vergessen hatte, in die Auflaufform noch etwas Brühe zu geben und den Käse auch erst ganz zum Schluss zum Gericht gereicht habe,ist es kein Vergleich mehr zu üblichem, gekochten Reis. Auch das Vorquellen trug dazu bei. Dazu gab's kleine Teigtaschen mit Fetakäse gefüllt. Fertig-gekauft, ich weiß doch nicht, wie die gefaltet werden, trotz mehrmaligen Rezeptelesens verstehe ich das nicht!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login