Rezept Meeresfrüchtetopf mit Fenchel

Muscheln brauchen nicht viel Flüssigkeit zum Kochen, da sie selbst genug Sud abgeben. Und der schmeckt unverdünnt besonders intensiv.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Mein Kochbuch für Kochmuffel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 240 kcal

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Die Muscheln 3 Minuten in eiskaltes Wasser legen. Alle, die danach noch offen stehen, wegwerfen – sie leben nicht mehr. Die Garnelen im Sieb kalt abspülen.

  2. 2.

    Die Lorbeerblätter einreißen, dann sind sie aromatischer. Knoblauch schälen und hacken. Fenchel waschen, putzen, der Länge nach vierteln und den harten Strunk aus der Mitte keilförmig herausschneiden, die Viertel quer in Streifen schneiden. 2 Zitronen auspressen, die Bio-Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale etwa bis zur Mitte der Zitrone mit dem Sparschäler so dünn abschneiden, dass nichts Weißes dabei ist. Dann die Zitrone mit einem Messer ganz schälen und das Fruchtfleisch in gut 1 cm große Würfel schneiden.

  3. 3.

    Das Öl im größten Topf des Hauses mittelheiß werden lassen. Fenchel darin mit Lorbeer und Zitronenschale 5 Minuten dünsten. Zitronensaft und Knoblauch zugeben und zugedeckt bei kleiner Hitze 10 Minuten kochen lassen.

  4. 4.

    Nun Muscheln, Garnelen und den Sherry dazugeben. Die Meeresfrüchte bei großer Hitze 5 Minuten zugedeckt garen, dabei öfters den Topf rütteln. Zum Schluss die Zitronenstücke untermischen und den Meeresfrüchtetopf noch 1 Minute ziehen lassen. Dann zu Tisch bringen, wo tiefe Teller für die Schalen und viele Servietten für die Finger bereitstehen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login