Rezept Mini Stollen "MURMEL"

Eine leckere Alternative für diejenigen, die Zitronat und Orangeat nicht mögen.

Mini Stollen "MURMEL"
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

200 g
50 g
Haferflocken (zart)
1 Pk
Trockenhefe
3 Eßl
4 Eßl
Magerquark
4 Eßl
Honig (flüssig)
250 g
Trockenfrüchte (Rosinen, Aprikosen, Pflaumen, Kirschen o.ä.)
50 g
Mandeln (gestiftet)
4 Eßl
Maracujasaft
100 g
Puderzucker

Zubereitung

  1. 1.

    Mehl, Haferflocken und Hefe in einer Schüssel mischen. Milch, Quark und Honig glatt rühren. Die Quarkmischung und die zimmerwarme Butter zur Mehlmischung geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort (den Backofen auf 50° heizen, dann ausstellen und die Schüssel reinstellen) 15 Minuten gehen lassen.

  2. 2.

    Die Trockenfrüchte fein hacken und im Maracujasaft ziehen lassen (bis sie richtig vollgesogen sind). Diese, zusammen mit den gestifteten Mandeln, unter den Teig geben, noch einmal durchkneten und 15 Minuten gehen lassen.

  3. 3.

    Den Teig ca. 1 cm dick ausrollen. Mit einem nassen Messer Rechtecke (4 x 8 cm) einschneiden. Diese zu kleinen Stollen aufrollen.

  4. 4.

    Die Mini Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen (bei 50°) 10 Minuten gehen lassen. Danach bei 180° ca. 20 Minuten backen.

  1. 5.

    Das Gebäck nach 10 Minuten Backzeit mit Butter bestreichen.

  2. 6.

    Mini Stollen nach dem Backen in Puderzucker wälzen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Kati184
Yummi!

Die Stollen sind wirklich sehr SEHR lecker :)

Allerdings habe ich vergessen, sie nochmal aufzurollen, weshalb sie doch eher etwas platt aussahen :D

Der Geschmack war wirklich unbeschreiblich gut - nicht zu süß, aufgrund des Honigs und wunderbar saftig-süß durch die getrockneten Früchte (bei mir Rosinen, Cranberrys gezuckert und Aprikosen). Auch habe ich ein paar Cashews dazu gemacht und mit den Mandeln gehakt. Es war wirklich gut... ♥

Auch das Backen an sich hat Spaß gemacht :D Die Masse war mal richtig schön zu kneten - jedoch sehr schwierig zu formen... Aufgrund der Klebrigkeit und der Fehlbehandlung meinerseits vermutlich ;D

Zudem war die Backzeit erheblich länger als angegeben. Vor fast 40 Minuten hat sich nichts getan... Auch bei dem Dritten Blech im heißen Ofen. Verlasst euch aber natürlich nicht jetzt auf mich, sondern probiert es erst mit den vorgeschlagenen 20 ;)

Mit Butter bestrichen habe ich sie nicht - könnte das schon der Fehler gewesen sein?

 

Nichtsdestotrotz - Lecker :)

DANKE =)

für deine Bewertung! Es freut mich, dass es Dir geschmeckt hat.

Das Bestreichen mit der Butter kann nicht dafür verantwortlich sein, dass die Mini-Stollen nicht aufgegangen sind. Ich muss allerdings dazu sagen, dass die Mini-Stollen nicht so stark wie ein normaler Hefeteig aufgehen.

Hast Du den Teig, bevor Du die Trockenfrüchte eingeknetet hast, gehen lassen? Vielleicht liegt es daran. 

Aufgerollt werden die Ministollen nur 1x (Du hast geschrieben "nochmal" aufgerollt) und zwar wenn der Teig mit den Trockenfrüchten verknetet wurde. Danach noch einmal gehen lassen und dann backen.

Ich hoffe, dass das hilft.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login