Rezept Möhren-Ingwer-Kuchen

Möhren und Ingwer sind ein echtes Dream-Team. Der sahnige Guss aus Eiern und Schmand fängt die Schärfe auf, und knuspriger Blätterteig hält das Ganze zusammen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Springform (26 cm Ø)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Vegetarisch vom Feinsten
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 270 kcal

Zutaten

600 g
2 TL
50 g
1 Bund
Koriandergrün
250 g
ausgerollter Blätterteig (Kühlregal)
200 g

Zubereitung

  1. 1.

    Die Möhren schälen und in etwa 3 mm dicke Scheiben hobeln. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen und salzen. Die Möhrenscheiben darin etwa 1 Min. blanchieren. In ein Sieb gießen und abtropfen lassen.

  2. 2.

    Die Frühlingszwiebeln waschen und putzen, das Weiße in dünne Scheiben schneiden und im Öl 2-3 Min. andünsten. Das frische Grüne in dünne Ringe schneiden. Den Ingwer schälen und reiben. Die Chilischoten halbieren, entkernen, waschen und fein würfeln. Petersilie und Koriander abbrausen, trocken tupfen und hacken.

  3. 3.

    Den Ofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Die Springform kalt ausspülen. Aus dem Blätterteig einen Kreis von 26 cm Durchmesser ausschneiden. Aus dem übrigen Blätterteig 4 cm breite Streifen für den Rand schneiden und die Form damit auskleiden. (Übriger Teig kann gut eingefroren werden). Den Boden mit der Gabel mehrfach einstechen. Die Blätterteigform im heißen Ofen (unten) 10 Min. vorbacken.

  4. 4.

    Die Eier mit dem Schmand glatt rühren, salzen, pfeffern und mit Muskatnuss würzen. Möhren, Zwiebeln, Ingwer, Chili und Kräuter mischen und in die Blätterteigform geben.

  1. 5.

    Die Eiermischung darübergießen und glatt streichen. Den Kuchen in weiteren 35-40 Min. (unten) goldbraun backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

pfAnne
Schmeckt sehr sehr gut! Allerdings....

habe ich das Rezept ziemlich abgewandelt: Ingwermenge deutlich reduziert (auf ca. 15g), Koriander durch grob gehackte, junge Kohlrabiblätter ersetzt und einen Guss ohne Ei und Schmand aus Quark und etwas Joghurt angerührt. Dazu gab es schlichten Bunten Blattsalat mit einer (Blut)Orangen-Vinaigrette. ...tolles Abendessen!!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login