Homepage Rezepte Möhrenbällchen Variationen

Zutaten

500 g Möhren
1 Ei Gr M
5 EL Mehl
5 EL Haferflocken, grob
3-5 Stk Trockenfrüchte (Datteln, Aprikosen oder Feigen) klein geschnitten
1/2 Apfel, geraspelt und mit Zitronensaft besprenkelt
1 EL Mandelsplitter
2x1 EL Magerquark
10 Stängel Koriander, klein gezupft
2 cm Ingwer, kleingehackt
1 EL Sesam, n.b. geröstet
1 TL Sambal Oelek
100 g Feta, zerkrümelt
1 kleine Zwiebel, fein gehackt

Rezept Möhrenbällchen Variationen

Türkische-scharfe, asiatische-pikante und oriantalische-süße Möhrenbällchen mit Suchtfaktor, gut geeignet als Partyfood oder für das Büro

Rezeptinfos

leicht
Portionsgröße

45

Zutaten

Portionsgröße: 45
  • 500 g Möhren
  • 1 Ei Gr M
  • 5 EL Mehl
  • 5 EL Haferflocken, grob
  • 3-5 Stk Trockenfrüchte (Datteln, Aprikosen oder Feigen) klein geschnitten
  • 1/2 Apfel, geraspelt und mit Zitronensaft besprenkelt
  • 1 Msp Zimt
  • 1 EL Mandelsplitter
  • 2x1 EL Magerquark
  • 10 Stängel Koriander, klein gezupft
  • 2 cm Ingwer, kleingehackt
  • 1 EL Sesam, n.b. geröstet
  • 1 TL Sambal Oelek
  • 100 g Feta, zerkrümelt
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt

Zubereitung

  1. Die Möhren geputzt im Mixer klein hacken, das Ei sowie Mehl und Haferflocken dazu geben und gründlich vermengen, die Masse auf drei Schüsseln verteilen, den Ofen auf 200 °C vorheizen
  2. Orientalisch-Süße Bällchen: Die Trockenfrüchte (die Menge richtet sich nach der Süßschnäbeligkeit) mit dem Apfel,Zimt, Mandeln (ich hatte noch mit Vanillezucker karmellisierte übrig) und 1 EL Magerquark zur Möhrenmasse geben und vermengen
  3. Asiatisch-Pikante Bällchen: 1 EL Magerquark mit Sesam, Koriander und Ingwer zur Möhrenmasse geben, wenn man hat, mit 1 TL Fischsoße würzen, ansonsten auf 1/2 TL Salz ausweichen
  4. Türkische-Scharfe Bällchen: Feta, Sambal Oelek sowie Zwiebel zur Möhrenmasse geben
  5. Zum Formen der Bällchen die Hände mit Wasser benetzen und einen gehäuften TL der Möhrchenmasse zu einer Kugel formen, auf ein Backblch mit Backpapier setzen und in der Mitte des Ofens 25 min backen und vor dem Verzehr (sonst sind sie zu weich) abkühlen lassen. Sollte die Masse nicht formbar sein (manchmal sind die Möhren besonders saftig) dann mehr von den Flocken (dann werden sie außerdem etwas knuspriger) oder dem Mehl dazu geben
  6. Wer weitere Ideen zur Abwandlung hat: Her damit!

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login