Rezept Mousse au Chocolat

Ein Klassiker, der leichter zu machen ist, als viele denken. Begeistert viele. Knackpunkt ist die Auswahl guter Schokolade. Meine Empfehlung: Vivani Schokolade.

Mousse au Chocolat
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
6
Schwierigkeitsgrad
mittel

Zutaten

3
200 g
Schlagsahne
200 g
Zartbitterschokolade 70%
40 g

Zubereitung

  1. 1.

    Die Schokolade muss in Stücke gebrochen werden und kann dann in einen Gefrierbeutel gegeben werden, der in heißes Wasser gelegt wird. So sollte sie in wenigen Minuten schmelzen und für die Dauer der Zubereitung geschmolzen bleiben.

  2. 2.

    Zunächst müssen die Eier sorgfältig getrennt werden. Das Eigelb kommt in eine Rührschüssel, die groß genug ist, um später alle Zutaten aufzunehmen, das Eiweiß kommt in einen separaten Behälter, in dem es steifgeschlagen werden kann. Auch die Sahne kommt in einen weiteren Behälter zum Steifschlagen. Wer es sehr luftig haben möchte, kann die Sahne auch in einen Sahnebereiter mit CO2-Patrone füllen.

  3. 3.

    Nun muss das Eiweiß geschlagen werden, bis es so fest ist, dass es nicht mehr aus dem Topf fällt, wenn man ihn umdreht. Anschließend ist die Sahne steifzuschlagen, ebenfalls sehr fest. Alternativ kann sie mit dem Sahnebereiter zubereitet werden.

  4. 4.

    Das Eigelb in der Schale sollte nun im Wasserbad, d.h. die Schüssel kann z.B. über einen kochenden Topf gestellt werden, schaumig gerührt werden. Hierzu kommt etwas Mineralwasser hinzu, ca 2. EL. Es kann auch etwas Amaretto oder Licor 43 hinzugegeben werden. Der Zucker wird langsam hineingerieselt

  1. 5.

    Nun muss zunächst die Schokolade untergerührt werden. Sahne, und zulett das Eiweiß werden dann sanft untergehoben. Die Masse kann behutsam in Gläser gegeben werden, und muss dann für einige Stunden im Kühlschrank kalt stehen. Mit Minze dekoriert sieht sie im Glas sehr schön aus. Alternativ kann die gesamte Masse in der Schüssel bleiben, und es können später Nockerl gestochen werden, die auf Tellern serviert werden-

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login