Rezept Mühlviertler Leinöl-Erdäpfel

Das ur-typische Gericht des Mühlviertels (Oberösterreich). Simpel, aber köstlich - wenn man Leinöl mag. Das Rezept ist als Hauptspeise angelegt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
5
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1 kg
Erdäfel
1 Stk
Zwiebel
150 ml
100 g
Sauerrahm
Salz, Leinöl

Zubereitung

  1. 1.

    Erdäpfel (Kartoffeln) kochen, schälen und blättrig schneiden. Zwiebel würfelig schneiden (nicht zu fein). Milch erhitzen (Topfboden soll gut bedeckt sein). Zwiebeln dünsten, Erdäpfel zugeben und umrühren.
    Sauerrahm einrühren. Salzen.

  2. 2.

    Am Teller Leinöl darüber gießen. Genießen!
    Wer will kann Blattsalate dazu servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

karlchen
@easycook: Danke für dieses Rezept

Nachdem ich es gelesen hatte, war ich ganz schön neugierig, was sich dahinter verbirgt. Dank dieses Rezepts kann ich es jetzt einmal selber ausprobieren. Es besteht aus bekannten Zutaten, nur das Leinöl hab ich noch nier verwendet. Aber genau das ist es, was ich an der italienischen Küche so liebe. Einfache aber hochwertige Zutaten ergeben ein leckeres Gericht.

karlchen
Schnell gemacht und sehr lecker!
Mühlviertler Leinöl-Erdäpfel  

Ich habe die Leinölerdäpfel heute gemacht und muß sagen. daß sie wirklich sehr lecker sind. Das war bestimmt nicht das letzte Mal, daß ich sie gekocht habe. Immer wenn mal gekochte Kartoffeln ürbig sind, ist es eine gute Idee Leinölerdäpfel damit zu kochen.

senftöpfchen
Leinöl-Erdäpfel

ist das Leinöl das besondere? oder kann man auch anderes Öl verwenden? Und wo bekommt man Leinöl?

karlchen
@senftöpfchen

Leinöl-Erdäpfel sind ein Kassiker der Küche im Raum Oberösterreich. Bei dem Originalrezept muß es Leinöl sein. Leinöl ist im Lebensmittelhandel normalerweies ohne Probleme zu bekommen. Es ist nichts anderes als Leinsamen-Öl und es ist sehr gesund. Das kaltgepresste Leinöl muß kühl und dunkel gelagert werden und hält sich nicht sehr lange. Man darf es auf keinen Fall erhitzen, darum kommt es bei diesem Rezept auch erst über die Kartoffeln/Erdäpfel, wenn die schon auf dem Teller sind.

Im Prinzip kann man auch anderes Öl verwenden, ich hab schon öfter italienische Rezepte gesehen, bei denen Kartoffelpüree mit Ölivenöl gemacht wird. Leinöl hat eben einen besonderen Geschmack easycook, die Verfasserin dieses Rezeptes sagt darüber, daß man Leinöl liebt, oder eben nicht.

senftöpfchen
Leinöl ist etwas besonderes

@Karlchen, vielen Dank!

Das Leinöl  so viele gute Eigenschaften hat wußte ich bisher noch nicht. Ich darf es gar nicht Schreiben hier in einem Kochforum, aber Leinöl war mir zum Streichen für Holz bekannt als Schutzschicht. Aber das es so toll  für die Küche  ist muß ich probieren. Vielen Dank @easycook für das Rezept und @Karlchen für die Empfehlung.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login