Homepage Rezepte Muffin-Hühner

Zutaten

250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 Tl Natron
100 g Kokosraspel
2 Eier
150 g brauner Zucker
80 ml Speiseöl
250 ml Kefir
1 Prise Salz
etwas etwas Zitronensaft

Verzierung:

2-3 Eßl Zitronensaft
100 g Puderzucker
100 g Kokosraspel
6 Stück Raffaelo
Zuckerschrift
wenig bunter Bast
rot und gelb rot und gelb Tonpapier

Rezept Muffin-Hühner

Rezeptinfos

60 bis 90 min
mittel

12

Zutaten

Portionsgröße: 12
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Tl Natron
  • 100 g Kokosraspel
  • 2 Eier
  • 150 g brauner Zucker
  • 80 ml Speiseöl
  • 250 ml Kefir
  • 1 Prise Salz
  • etwas etwas Zitronensaft

Verzierung:

  • 2-3 Eßl Zitronensaft
  • 100 g Puderzucker
  • 100 g Kokosraspel
  • 6 Stück Raffaelo
  • Zuckerschrift
  • wenig bunter Bast
  • rot und gelb rot und gelb Tonpapier

Zubereitung

  1. Backofen auf 180°C vorheizen und Papierförmchen (farbige wären besonders schön) in das Muffinblech setzen.
  2. Mehl, Backpulver, Natron und Kokosraspel in einer großen Rührschüssel mischen.
  3. In einer weiteren großen Schüssel Eier (bei großen Bauerneiern lieber nur 1 Stück oder weniger Zitronensaft), Zucker, Öl, Kefir, Salz und Zitrone gut verrühren. Die beiden Massen vorsichtig mischen und in die Papierförmchen füllen.
  4. Muffins auf der mittleren Einschubleiste etwa 20 Minuten backen.
  5. Verzierung:Pro Hühnchen aus gelbem Tonpapier einen Schnabel schneiden (Lasche zum Ankleben dran zeichnen). Kamm aus rotem Tonpapier ebenso. 2 tropfenförmige Kinnlappen aus rotem Tonpapier schneiden (siehe Bild). Aus Zitronensaft und Puderzucken "Kleber" anmischen. Muddin einstreichen und mit Kokosraspeln berieseln lassen (=Gefieder). Raffaelo-Kugeln mit Messerchen halbieren, je eine Hälfte als Köpfe ankleben. Kamm, Kinnlappen und Schnabel auch mit Puderzuckerkleber anbringen.
  6. Mit Zuckerschrift Augen auf Kopf malen. Vom Bast Stücke in Handlänge abschneiden,alle gemeinsam in der Hälfte zusammenlegen und mit der Nähmaschine zusammen nähen oder mit einem Stück Faden zusammenbinden. Mit einem Messerchen in das Hinterteil des Hühnchens stecken.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Grüsse von Prilla.

@Lalinea, die Hühnchen hast Du schön in Szene gesetzt. Diese Idee habe ich gleich in mein Kochbuch gelegt. Und ich weiß auch schon, was ich bei meinem nächsten Kinder-Muffin-Deko-Nachmittag mache :)

lecker

Hi

die musst du unbedingt mal wieder machen !!!!!!

Die sind ssooooo lecker *schmatz*

Frei aus dem Kopf!

So. Schnell noch mal nachgelesen, wie es richtig geht. In Ermangelung eines Internet-Zugangs habe ich die Aprikosen-Minz-Muffins gebacken und dekoriert. Mehr so als Kücken. Wie hat Lalinea bloß den Kopf angeklebt? Darauf gekommen, die Kugel zu halbieren, bin ich heute Nachmittag nicht gekommen. Und habe einen Zahnstocher genommen, um den Kopf zu fixieren.

@Lalinea, war eine schöne Einstimmung auf Ostern! Die Kücken sind süß. Nächstes Mal Original mit Kokos-Gefieder!

@Aphrodite

„Phantasie muß grenzenlos sein dürfen. Denn gezähmt wäre sie keine Phantasie.”August Everding (1928-99), dt. Theaterregisseur, u. -organisator, Generalintendant Bayer. StaatsoperDeine Küken sehen doch klasse aus....erst recht mit einem ganzen Raffaelo als Kopf! Deine Tochter war bestimmt begeistert!!!!!!! Frohe Ostern Aphrodite und Tochter!

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login