Rezept Mulligatawny

Der indische Einfluss beschränkt sich nicht nur auf den Namen. Auch die aromatischen Zutaten haben ihren Ursprung in Fernost - nur die Schärfe ist daheim geblieben.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Spezialitäten aus aller Welt
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 355 kcal

Zutaten

1 Stange
Sellerie
1
1/2 TL
Kreuzkümmelkörner
2 EL
3 TL
Currypulver
1 1/2 l
Hühnerbrühe
100 g
1
1/4
gebratenes Hähnchen (oder 250 g anderes gegartes Hähnchenfleisch)
1/2 Bund

Zubereitung

  1. 1.

    Knoblauch, Zwiebel und Ingwer schälen und sehr fein hacken. Den Sellerie und die Möhre putzen bzw. schälen und klein würfeln. Kreuzkümmel und Gewürznelken im Mörser fein zerstoßen.

  2. 2.

    Die Butter zerlassen, die zerstoßenen Gewürze darin anrösten. Knoblauch, Zwiebel, Ingwer und Gemüsewürfel kurz mitbraten. Mit Currypulver bestäuben und mit der Brühe aufgießen.

  3. 3.

    Suppe aufkochen. Reis und Joghurt einrühren und alles offen bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. garen, bis der Reis bissfest ist.

  4. 4.

    Inzwischen den Apfel vierteln, entkernen, nach Belieben schälen und in schmale Schnitze schneiden. Das Hähnchenfleisch häuten und in mundgerechte Stücke schneiden. Beides unter die Suppe mischen und alles weitere 5 Min. garen.

  1. 5.

    Die Petersilie waschen, die Blättchen fein hacken. Die Suppe mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Petersilie bestreut servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login