Rezept Niederbayrischer Schweinebraten mit Oberpfälzer süßem Kraut

von Heidrun und HP

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
3-4
Schwierigkeitsgrad
schwer
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

750 g
Schweinefleisch (Schlegel, Bauch, Schulter)
Bratengemüse (Sellerie, Karotten, Lauch, Petersilienwurzel)
1 Häupl
Weißkraut
1
Zwiebel
1-2 Würfel
Bratensaft

Zubereitung

  1. 1.

    Bei Verwendung eines Bauchstückes , die Schwarte einschneiden und kräftig würzen (Salz, Pfeffer und ein bisserl Paprika, mit Kümmel nicht sparen)

  2. 2.

    Gemüse schälen und kleine Würfel schneiden.

  3. 3.

    Fleisch ins"Reindl" legen (für Reindl keine hochdeutsche Übersetzung gefunden!) Gemüse dazu geben.

  4. 4.

    Bratensaft-Würfel mit Wasser (guter Viertel Liter) vermengen und erhitzen.

  1. 5.

    Den Braten mit dem Bratensaft übergießen und in vorgeheizten Backofen bei 180 bis 200 °C ca 1,5 Stunden garen lassen.

  2. 6.

    Fleisch immer wieder mit ausgebratenem Fett bzw. dem Bratensaft übergießen. (Nicht übertreiben sonst wird die Kruste nix)

  3. 7.

    Temperatur die letzten 10 Minuten auf ca. 220 °C erhöhen, damit die Kruste gut knusprig wird.

  4. 8.

    Garprobe: Mit Löffel auf den Braten drücken: durchgebratener, garer Braten gibt dem Druck nicht mehr nach.

  5. 9.

    Unser Tipp: Anstechen des Fleisches während des Bratens bedeutet Saftverlust, deshalb vermeiden. Fleisch sollte immer durchgegart werden.

  6. 10.

    Fleisch aus dem "Reindl" nehmen und ca. 5 bis 10 Minuten ruhen lassen, damit der Saft beim Tranchieren nicht ausfließt.

  7. 11.

    Soße fertig stellen: Gemüse abseihen und durch ein Sieb passieren (mit einem Löffel durchdrücken), das gibt eine sämige Soße. (So spart man sich Soßenbinder!) Soße aufkochen lassen und fertig!

  8. 12.

    Weißkraut (ca. 1,5 Stunden einplanen)

  9. 13.

    Weißkraut klein schneiden bzw. hobeln. Klein geschnittene Zwiebel in Schweineschmalz andünsten. Kraut dazugeben und mit Salz, Kümmel und Pfeffer würzen.

  10. 14.

    1 -2 Teel. Gemüsebrühe dazu und mit Weißwein, weißen Balsamico und etwas Wasser aufgießen (Kraut sollte fast bedeckt sein) und ca. 1 Std. kochen lassen.

  11. 15.

    Zum Schluss mit etwas Stärkemehl eindicken. Abschmecken mit Wein, Essig oder Salz falls nötig.

  12. 16.

    Dazu gibt es bei uns Knödel, allerdings nicht selbstgemacht sondern einen Knödelteig aus dem Kühlfach! Soweit sind unsere Kochkünste leider noch nicht ;o)

  13. 17.

    An guadn Appetit aus Straubing wünschen Heidrun & Hans-Peter alias "Blümchen & der Fischerkönig"

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login