Rezept Nusskranz nach Oma Hertha

Ein Genuss! Meist haben wir verdoppelt und zwei Kuchen gebacken. Man muss nicht unbedingt einen Kranz formen, sondern kann auch einen Stollen oder Teilchen herstellen.

Nusskranz nach Oma Hertha
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

300 g
2 gestr. TL
100 g
1 P.
Vanillezucker
1
Ei
2 EL
125 g
200 g
gemahlene Haselnüsse
100 g
1/2 Fl.
Bittermandelöl
1
Eiweiß
4-5 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Vertiefung drücken, Zucker, Vanillezucker oder Vanillearoma, Ei und Milch hineingeben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten. Die in Stücke geschnittene kalte Butter darauf geben, mit Mehl bedecken, alles zu einem Kloß zusammendrücken und von der Mitte aus alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten. Sollte er kleben, stellt man ihn eine Zeitlang kalt. Den Teig zwischen zwei Folien zu einem Rechteck in der Größe von etwa 35 x 45 cm ausrollen. Für die Füllung verrührt man die gemahlenen Nüsse, den Zucker, das Aroma und das Eiweiß mit so viel Wasser, dass eine geschmeidige Masse entsteht. Mit einem Teigschaber, den man häufig in Wasser taucht, auf den ausgerollten Teig streichen. Von der längeren Seite her aufrollen, (evtl. als Kranz) auf ein gefettetes Backblech legen und mit verquirltem Eigelb bestreichen. Wenn man einen Kranz geformt hat, muss man den Außenrand in gleichen Abständen etwa 0,5 cm tief einschneiden. Backzeit: 30-35 Minuten bei 180 Grad.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login