Rezept "Ochsenlendensteaks-Türmchen" in Zitronenthymian-Olivenöl-Marinade"

gut abgehangenes Ochsenlendenstück , mariniert u. gefüllt mit würzig, leicht scharfem Hokaido-Relish, da kein kein Mann bzw. kein Fleischliebhaber wiederstehen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2-10
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

1 kg
gutabgehangene Ochsenlende
1 handvoll
Zitronenthymian
3 Eßlöffel
bestes Olivenöl
Bahnen ca. 2m
Klarsichtfolie

Zubereitung

  1. 1.

    Ochsenlende parieren, Zitronentyhmian von dem Stengel zupfen. Bestes Olivenöl in eine Tasse geben ca. 2-3 Eßlöffel. Das Fleisch rundherum mit Olivenöl einpinseln. Am besten geht das mit einem Silikonpinsel. Die Klarsichhülle ausbreiten u. mit Zitronenthymian bestreuen. Das Fleisch drauflegen und die Oberseite erneut gut mit Olivenöl bepinseln, Thymianblättchen verteilen u. fest in die Klarsichtfolie einwickeln. So geben wir das Fleisch 2-3 Tage in den Kühlschrank.

  2. 2.

    Das Fleisch zu ordentlichen Steaks schneiden, indem wir die Folie nicht entfernen, sondern duch die Folie schneiden. Wir erhalten ein dunkelrotes schönes Steak, den Fettrand lassen wir dran.In ein Eisenpfanne geben wir 3o gramm oder mehr , je nach Pfannengröße bestes Butterschmalz und erhitzen die Pfanne. Die Steaks geben wir in das heiße Fett u. braten sie ca. 4-5 Min. an, bis sich das Fleisch von der Pfanne gut löst. 'Nun können wir das Steak wenden , ggfs. mit der Temperatur zurückgehen u. nochmals 4-5 Min. braten. Jezt sind unsere Steaks schön medium u. wir lassen sie "ruhen", damit der Fleischsaft sich schön verteilen kann. Wir schneiden das Steak in drei Stücke und befüllen diese mit unserem Hokaido-Relish. Mit etwas Petersilie dekorieren.Es besteht keine Notwendigkeit das Fleisch zu würzen. Ein tolles Stück Fleisch, was dank unseres würzigen Relish eigentlich keinerlei Beilage bedarf. Für hungrige Männer können wir aber auch eine kleine Folienkartoffel, Stangenbrot oder eine kleine Salatgarnitur bereithalten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login