Rezept Oma's Marmorkuchen

der beste Marmorkuchen seit es Omas gibt :-))

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
15
Kommentare
(15)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

250 g
250 g
1 Päckchen
Vanillinzucker
1 Pr.
3
1 Päckchen
400 g
2 EL
2 El

Zubereitung

  1. 1.

    Butter und Zucker schaumig schlagen, Eier, Salz und Vanillinzucker unterrühren, Milch, Mehl und Backpulver unterheben bis der Teig schwer vom Löffel fällt.
    2/3 des Teiges in eine gefettete Bundform (Gugelhupf) geben

  2. 2.

    den restlichen Teig mit Kakao, Zucker und evtl. etwas Milch verrühren und auf den hellen Teig in die Form geben.
    Mit einer Gabel von oben in den Teig stechen und beim herausziehen die Gabel drehen.
    Bei 180 Grad (Heißluft) den Kuchen 45 Min. backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(15)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Tupfen
hier kommt das Bild
Oma´s Marmorkuchen  

 

Tupfen
gleicher Teig
Oma´s Marmorkuchen  

heute mal als Muffins gebacken.

Tupfen
gleicher Teig
Oma´s Marmorkuchen  

mal wieder Muffins: einmal nur weißer Teig mit Heildelbeeren und einmal nur brauner Teig mit Blaubeeren und dann wieder klassisch schwarz/weiß ohne Obst

frapemuc
Tolles Rezept

Super Rezept! Habe etwas mehr Kakaopulver genommen und noch zusätzlich Schoko-Streusel beigefügt, da ich Schokolade liebe ;-)

Bei mir hats 60 Minuten gedauert bis der Kuchen fertig war und habe noch Zuckerguss zum Schluss draufgemacht. Hat einfach göttlich geschmeckt.

Bevor ich überhaupt ein Bild machen konnte, war der Kuchen schon fast von mir und meinem Freund aufgegessen ;-) Aber beim nächsten mal dann :-)

 

zimtstern
Das BESTE Marmorkuchenrezept!!!!
Oma´s Marmorkuchen  

Da ich kein reines Kakaopulver zu Hause hatte, hab ich bereits gesüßtes Trinkkakaopulver genommen, und zwar drei gehäufte Esslöffel voll. Dafür hab ich dann natürlich den Zucker weggelassen.

Ich hab ihn jetzt schon zweimal gebacken - einmal zum Verschenken und einmal für meine Family und mich. Er hat bis jetzt bei JEDEM helle Begeisterung ausgelöst! Alle haben gesagt, sie haben in ihrem Leben noch nie so einen guten Gugelhupf gegessen! Er ist wunderbar saftig-flaumig! Danke für das Rezept!

Tupfen
danke

es freut mich wenn Euch der Kuchen gut geschmackt hat :-) LG Tupfen

Aphrodite
Puh, geschafft!

Freitag hat meine Tochter Geburtstag und kam um 21.00 Uhr noch um die Ecke, dass sie für morgen einen Kuchen braucht. Oder ich könnte auch kleine Tüten mit dem H. macht Kinder froh kaufen. Ich kam gerade vom Einkaufen. Zitronenkuchen wollte sie nicht. Marmorkuchen! Doch nun welchen nehmen von den vielen hier? Der eine zu trocken und dann bin ich hier gelandet. Bei Tupfen kann schon nichts schief gehen. Und dann können auch Nichtbäcker wie ich Kuchen backen!!! 

Lecker!

Ich bin keine besonders begabte Bäckerin, aber mit diesem Kuchen glaubt einem das niemand mehr ;-) war superlecker und vor allem sehr saftig. Musste gestern meinem Sohn nicht nur zum Geburtstag, sondern gleich noch einen für die Schule backen ;-)

Super gut!

Ich habe den Teig in eine Motivbackform gefüllt und der ist Super gut geworden. Hat allen sehr gut geschmeckt.Daher werde ich ihn bald wieder Backen.

gar nicht lecker...

Normalerweise mache ich den Marmorkuchen nach einem alten Familienrezept. Letzte Woche wollte ich mal was anderes ausprobieren und bin auf dieses Rezept gestoßen. Ich war sehr enttäuscht über den Kuchen. Innen total speckig, viel zu fest und kein bisschen fluffig innen. Meine Tochter, die Marmorkuchen liebt, war total enttäuscht. Ich werde in Zukunft keine Experimente mehr machen und lieber mein Rezept verwenden... Schade für die Zeit und das Geld...

Marmorkuchen

Ich habe dieses Rezept das erste mal ausprobiert.Es war der beste Marmorkuchen den ich jemals gemacht habe.Danke für das tolle Rezept!!!

Der Wahnsinn

Ich habe früher immer den Marmorkuchen meiner Schwester geliebt! Doch nach ihrem frühen Tod ist das Rezept mit gestorben...!

Ich habe viele Rezepte durchgelesen aber immer waren noch andere Sachen mit drin wie Nüsse, Früchte, Gemüse ect.

Nun war dies mein erster selbstgebackener Kuchen überhaupt! Ich habe dem Rezept nur auch etwas mehr Kakao verwendet und statt zusätzlich Milch für den dunklen Teig noch einen großen Schuß Kakao-Likör.(ohne Umluft bei 200° 45 Min.) Der Marmorkuchen ist der absolute Wahnsinn!!! Super gelungen, schön luftig, freucht und garnicht trocken. Genauso wie ihn meine Schwester früher gebacken hat. Danke für das schöne Rezept. :-)))

@rosapi, ich habe zum allerersten mal einen Kuchen gebacken und nach diesem Rezept von Tupfen ist alles super geworden, daher denke ich das du etwas falsch gemacht hast beim mischen der Zutaten oder etwas vergessen hast! Nach diesem Rezept schafft es sogar ein Backneuling wie ich einen super leckeren Marmorkuchen zu backen!!!

Kuchen und Bärchen
Oma´s Marmorkuchen  

Leckerer Kuchen und sehr einfach und schnell zubereitet. 

Ein Traum

Hab schon mehrere Rezepte für Marmorkuchen getestet. Aber das Ergebniss war meistens Staubtrocken. Heut hab ich deins ausprobiert und ich liebe es!!! Ich hab das Backpulver durch Natron und 100g Mehl durch 100g gemahlene Mandeln ersetzt. Zum Kakao hab ich keinen zusätzlichen Zucker mehr gegeben. Das Ergebniss ist wirklich ein Traum! Danke für das super Rezept ????????

Leider recht schwerer Teig...

Habe 1/4 des Mehls durch Speisestärke ersetzt, in der Hoffnung, einen Teig zu erhalten. Nach 45 Minuten wie angegeben im Backofen und 2/3 gefüllter Form war er innendrin noch flüssig. Schade, vom Geschmack war der angerührte Teig gut.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login