Rezept Pad Thai vegan

Ein absolutes Wohlfühlgericht. Allerdings eher etwas für den erwachsenen Gaumen. Die süße Note ist das besondere Merkmal.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
3
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

200 g
Tofu, natur
3 EL
Sojasauce (Tamari oder Shoyu)
1 TL
Worcestershiresauce, vegan
2 EL
Erdnuss- oder Sesamöl
schwarzer frisch gemahlener Pfeffer
250 g
200 g
Brokkoli (vorgegart)
200 g
Zuckerschoten (vorgegart)
1-2 EL
Erdnussbutter, crunchy (Rapunzel oder Alnatura)
1 EL
Tamarisojasauce
2 EL
Roh-Rohrzucker oder Reissirup
1
Limette, Saft
Chiliflocken nach Belieben
etwas Reisweinessig
3
Knoblauchzehen, gehackt
1
Schalotte, gewürfelt

Zubereitung

  1. 1.

    Tofu mind. 1 Std. pressen, d.h. zwischen Küchentücher legen, einen Teller oben, einen Teller untendrunter legen und mit schweren Büchern/Tellern oder Kindern :-) beschweren. Im Anschluss der Länge nach halbieren (senkrecht auf ein Brett stellen, festhalten und versuchen mittig durchzuschneiden). Zuletzt noch Dreiecke, Rauten oder einfach Quadrate schneiden und in einer Marinade aus Sojasauce, Agavensirup, Worcestershiresauce, Erdnussöl und Pfeffer mind. 30 min. lang marinieren.

  2. 2.

    Zuerst wird der Tofu in etwas Sesamöl knusprig gebraten. Zur Seite stellen. Reisnudeln (gibt's in jedem Asialaden) nach Anweisung kochen und mit Deckel warm halten.

  3. 3.

    Schalottenwürfel und Knoblauch in Sesam- oder Erdnussöl etwas anbraten, dann Brokkoli und Zuckerschoten (Karotten kann man auch reinwerfen) hinzufügen und kurz mitbraten.

  4. 4.

    Erdnussbutter, Tamarisauce, Zucker, Limettensaft, Chiliflocken und Reisweinessig einrühren, gut umrühren und abschmecken. Ggf. etwas mehr Sojasauce hinzufügen und Schärfe anpassen.

  1. 5.

    Nudeln und Tofu unterheben und mit Sesamsamen bestreut servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login