Rezept "Paella grande a la Wolfgang"

Line

Safran, Paellareis, die Früchte des Meeres auf offenem Feuer gegart, ideales Gericht für jeden Sommernachtsparty

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
15 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

3 kg
Paellareis
1 kg
Hühnerflügel oder kleine Schenkel
2 kg
Garnelen große
4 st
oder ein großen Ring Chorizo Wurst
25o gramm
luftgetrockneter Speck
1 kg
Tintenfisch - geputzt u. in Ringe geschnitten- man kann auch sehr gut Tiefkühlware verwenden
1 st
Sellerie m. Kraut
5 st
gemischtes Paprika
5 st
Karotten
2 st
Knollen Knoblauch
4-5 st
Chilli oder Peperoni frisch
1 kg
Erbsen , tiefgefroren oder frisch
1 kg
grüne Bohnen, tiefgefroren oder frisch
3 st
3 st Esslöffel spanisches Safranpulver oder Safranfäden in warmen Wasser aufgelöst
1 st
Stange Lauch
3/4 Liter
trockenen Weisswein
3-4 Liter
Hühner bzw. Geflügelfond
Gewürze großzügig der Menge angepasst
Pfeffer, Salz, cayenne Pfeffer, Paprika scharf...
1/2 Liter
5oo-6oo gramm
schwarze spanische Oliven ohne Kern

Zubereitung

  1. 1.

    Das trockene , gut abgelagerte Holz brennen wir an u. lassen eine schöne Glut bzw. ein kleines Feuer entstehen. Unsere große Paella-Pfanne erhitzen wir soweit sie neu ist mit Salz auf dem offenen Feuer. So gewährleisten wir, dass nichts anbrennt.

  2. 2.

    Das Hartgemüse, Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Knoblauch, schneiden wir klein, würfeln den Speck , die Chorizowurst . Paprika , Erbsen, gründe Bohnen ebenfalls vorbereiten, das Paprika kann ruhig in etwas größere Spalten geschnitten werden, denn es ist verhältnismäßig schnell gar u. sollte noch Biß haben. Füllen sie die Zutaten in einzelne Behälter. Die Meeresfrüchte, soweit sie tiefgefroren sind, brauchen nicht aufgetaut zu werden.

  3. 3.

    Die Pfanne legen wir über die Feuerstelle, geben das Olivenöl hinein und fügen das kleingeschnittene Hartgemüse, den Speck und auch die Chorizo hinzu. Kurz anschwitzen lassen und nun den Reis auf die Pfanne verteilen. Gut durchrühren u. wenn der Reis zu rösten beginnt mit dem Geflügelfond oder der Brühe ablöschen.In der Brühe können wir auch schon unsere Safranfäden bzw. das spanische Safranpulver auflösen. Es entwickelt sich ein herrlicher Duft. Nun können wir den Reis bei Seite schieben und unsere Geflügelteile, scharf anbraten , bis sie etwas Farbe bekommen, um sie dann unter den Reis zu heben

  4. 4.

    Nach und nach fügen wir, Paprika, Lauch, Erbsen , Bohnen hinzu. Zunächst den Reis etwas zur Seite schieben, das Gemüse anschwitzen und dann unter die Reismasse heben. Immer leicht durchheben und alles einwenig in Bewegung halten. Nach ca. einer 3/4- Stunde bekommt der Reis den gewünschten Biß. Jetzt können wir die vorbereiteten Meeresfrüchte mitgaren lassen. Hier müssen wir sehr vorsichtig sein, denn schnell sind unsere schönen Garnelen hart.Wir schmecken alles mit Pfeffer, Salz... ab und geben den Weisswein zum Schluß hinzu. Die Oliven streuen wir über die Pfanne, die Zitronenspalten oder Scheiben legen wir an den Rand u. bestreuen das ganze mit dem gehackten Grün des Selleries. Hierzu einen spanischer Rotwein , gut gekühlter Weisswein, genossen unter dem Sternenhimmel ,nichts kann schöner sein.

Rezept-Tipp

Probieren Sie auch das traditionelle Paella Rezept aus dem GU Kochbuch "Kochen für zwei - und nichts bleibt übrig". Die schmackhafte und variationsreiche Reispfanne ist wohl das Flaggschiff der spanischen Küche

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login