Homepage Rezepte Paprika-Rosmarin-Creme

Rezept Paprika-Rosmarin-Creme

Eine kleiner Aromaknüller: Die enthäuteten Paprikaschoten werden mit Kräutern und Knoblauch fein püriert.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
30 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 20 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Für 20 Portionen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 225° (Umluft 200°) vorheizen. Die Paprikaschoten waschen, putzen und halbieren, die hellen Trennhäutchen, die Kerne und die Stielansätze entfernen.
  2. Die Paprikahälften mit den Rundungen nach oben auf ein Backblech legen. Im heißen Ofen (Mitte) 10-15 Min. backen, bis ihre Haut schwarz wird und Blasen bildet. Die Paprikahälften mit einem feuchten Tuch bedeckt etwas abkühlen lassen.
  3. Inzwischen den Rosmarin und den Thymian waschen und trocken schütteln. Nadeln bzw. Blättchen abzupfen und sehr fein hacken. Den Knoblauch schälen und sehr fein würfeln oder durch die Presse drücken.
  4. Von den Paprikaschoten mit einem kleinen Küchenmesser die Haut abziehen. Die Schoten dann grob würfeln und zusammen mit dem Olivenöl im Mixer pürieren.
  5. Das Paprikapüree in eine Schüssel umfüllen, Rosmarin, Thymian und den Knoblauch unterrühren. Die Creme mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.
Rezept bewerten:
(3)