Rezept Pastabällchen

Bällchen, frei nach den italienischen Arancini, aber mit Spaghetti statt Reis

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

1 Esslöffel
1/2
Zwiebel
1/2
kleine rote Paprikaschote
60 Gramm
Parmaschinken
Salz (für die Pastamasse)
Pfeffer (für die Pastamasse)
Chilliflocken (für die Pastamasse, falls man es scharf mag)
2 Esslöffel
Speisestärke (für die Pastamasse)
4 Esslöffel
Wasser (für die Pastamasse)
3 Esslöffel
Speisestärke (für den Teig)
3 Esslöffel
Mehl (für den Teig)
10-15 Esslöffel
Wasser (für den Teig)
Salz (für den Teig)
Pfeffer (für den Teig)
2 Liter
Öl zum Frittieren

Zubereitung

  1. 1.

    Spaghetti bissfest kochen, dann in einem Sieb abtropfen lassen. Wenn man die Spaghetti etwas kleiner schneidet, oder sie vor dem Kochen in kurze Stücke bricht, ist es später einfacher, die Bällchen zu formen. Spaghetti abkühlen lassen, dabei immer wieder durchrühren, damit sie nicht zu sehr zusammen kleben.

  2. 2.

    Inzwischen Zwiebel und Paprikaschote sehr fein würfeln. Parmaschinken fein schneiden. Die Zwiebeln im Ölivenöl glasig dünsten, dann Paprika zugeben und dünsten, schliesslich Parmaschinken zugeben und anbraten. Parmesan reiben. Die abgekühlten Spaghetti mit den Zutaten aus der Pfanne in eine Schüssel geben. Oregano und Parmesan zugeben und das ganze mit Salz, Pfeffer und Chilliflocken (wer es schärfer mag) würzen und alles gut vermischen. 2 Esslöffel Speisestärke in 4 Esslöffel Wasser auflösen und zu der Nudelmischung geben, gut untermischen.

  3. 3.

    In einem Teller 3 Esslöffel Speisestärke mit 3 Esslöffeln Mehl mischen. Nach und nach ca. 10 bis 15 Esslöffel Wasser unterrühren bis sich ein flüssiger Teig ergibt. In einen weiteren Teller Semmelbrösel streuen. Ein etwa hühnereigroßes Stück der Pastamasse entnehmen und mit den Händen fest zu einem kleinen Bällchen drücken. Bällchen kurz in Semmelbröseln rollen, nochmals fest zusammendrücken und zu einem Bällchen formen. Bällchen durch den Teig rollen, damit die ganze Oberfläche leicht davon bedeckt wird, dann das Bällchen nochmals in Semmelbröseln wälzen und ein letztes Mal unter Druck zu einem glatten Bällchen formen. In einem Topf oder einer Fitteuse 2 Liter hochhitzebeständiges Öl erhitzen und die Bällchen darin goldbraun frittieren. Auf Küchenkrepp das Fett abtropfen lassen.

  4. 4.

    Die Bällchen noch heiß servieren. Dazu paßt am besten eine einfache Tomatensoße. Mit einem frischen Salat dazu kann man es auch als Hauptgericht servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login