Homepage Rezepte Pekannuss Pie

Zutaten

TEIG:

200 g Mehl
100 g Butter
4 EL kaltes Wasser
2 TL Zucker
1 Prise Salz
1 Prise Vanilleextrakt

FÜLLUNG:

500 ml Ahornsirup
200 g gehackte Pekannüsse
3 Eier
75 g brauner Zucker
50 g weiche Butter
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz

Rezept Pekannuss Pie

Süße Südstaatenspezialität

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel

12

Zutaten

Portionsgröße: 12

TEIG:

FÜLLUNG:

  • 500 ml Ahornsirup
  • 200 g gehackte Pekannüsse
  • 3 Eier
  • 75 g brauner Zucker
  • 50 g weiche Butter
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. FÜR DEN TEIG: Das Mehl, weiche Butter, Wasser, Zucker, Salz und Vanilleextrakt zu einem Teig verkneten und 30 Min. in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank legen.
  2. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Eine Quicheform (keine Springform) einfetten und Teig einlegen. Ideallerweise rollt ihr ihn relativ formgenau aus, damit er nicht noch viel zurecht gedrückt oder gezogen werden muss. Ich habe Porzellanform verwendet, die 29 cm im Durchmesser und 5 cm Tiefe hat.
  3. Die Form mit dem Teig nochmals für 30 Min. in den Kühlschrank stellen. Währenddessen den Ofen auf 180°C vorheizen. Den Pie-Boden darin für 25-30 Min. backen.
  4. FÜR DIE FÜLLUNG: Den Ahornsirup in einem Topf bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis so viel Wasser verdampft ist, dass er nur noch 400 ml hat. Dann abkühlen lassen und parallel die Eier mit dem braunen Zucker, Butter, Vanilleextrakt und Salz verquirlen. Der zähflüssige Ahornsirup kann nun damit vermischt werden. Zum Schluss habe ich die gehackten Pekannüsse untergehoben und die Masse auf den vorgebackenen Boden gegeben.
  5. Der Pie wird weitere 30 Min. bei 180°C gebacken bis sich eine schöne und feste Kruste bildet.
  6. Der Kuchen sollte nach dem Herausnehmen noch Kühlen, kann dann aber leicht warm serviert werden. Er schmeckt aber auch kalt großartig. Dazu habe ich Schlagsahne serviert.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Zutaten die ich seeehr mag

und dann noch in dieser Form. Das Rezept muss nachgemacht werden. Danke dafür  Gratulation zu diesen tollen Fotos. Liebe  Grüße auchwas.

Pekan(ge)nuss

@auchwas: Pekannüsse sind schon was feines! ;-) Leider sind sie hierzulande etwas rar was Kaufmöglichkeit und Rezepte dafür angeht. Zugegebenermaßen ersetzt ein Stück davon bestimmt schon eine ganze Mahlzeit, aber die Sünde ist es wert. Liebe Grüße zurück, Honigkuchenpferd

 

PS: Aber die ungesättigten Fettsäuren der Pekannuss sind ja sehr gesund, also kann man eigentlich gar nicht von Sünde sprechen. ;-)

Anzeige
Anzeige
Login