Rezept Penne all'arrabiata

Nach der halben Kochzeit werden die Penne im scharfen Tomatensugo fertig gekocht. Das Feuerwerk der Schärfe lässt sich mit zwei oder mehr Peperoncini noch steigern.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
5
Kommentare
(7)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
2
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

250 g
Penne rigate (Kochzeit 11 min)
1
mittelgrosse Zwiebel
2
Knoblauchzehen
1
Peperoncino, rot und scharf
10 g
1 El
1
Dose San Marzano-Tomaten (Abtropfgewicht 260 g)
150 ml
Tomatenpüree von San Marzano
30 g
15 g
2 El
glatte Petersilie, gehackt

Zubereitung

  1. 1.

    Peperoncini halbieren, Kerne entfernen, fein hacken. Zwiebel und Knoblauch hacken.

  2. 2.

    Butter mit Olivenöl erhitzen und Peperoncini mit Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Tomaten sowie Tomatenpüree zugeben und alles auf mittlerem Feuer 20 min köcheln (den offenen Topf mit einem Spritzsieb bedecken). Die ganzen San Marzano etwas teilen.

  3. 3.

    Wasser für die Pasta aufkochen, salzen und die Penne darin 7 min kochen. Abgiessen, dabei eine Tasse Nudelwasser auffangen. Die Pasta sofort zu der Tomatensauce geben und darin noch etwa 6 min garen, bis sie al dente ist. Immer wieder kräftig umrühren, denn jetzt klebt die Pasta gerne am Topfboden an. Wenn die Sauce zu dickflüssig wird, etwas vom zurückbehaltenen Nudelkochwasser dazu rühren.

  4. 4.

    30 g Pecorino untermischen, die Pasta auf vorgewärmten Tellern verteilen, mit der nicht zu fein gehackten Petersilie bestreuen. Pecorino noch extra dazu reichen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(7)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Empfehlung vom Hausfreund,

vom jungen, nicht vom alten.

Aphrodite
Diese Raffinesse noch gar nicht entdeckt!

Ich meine nicht den Hausfreund, sondern dass die Nudeln im Tomatensugo fertiggegart werden. Komme mir vor wie OTTO, der sich im Augenblick als George-Clooney-Eleve fühlt. OTTO sieht nicht so gut aus wie George Clooney und ich kann nicht kochen und frag' mich gerade, was ich denn so die letzten 15 Jahre gemacht habe. Nun, jedenfalls nicht richtig Pasta gekocht.

Pasta

Das ist genau nach meinem Geschmack, unkompliziert und gut. Aufgenommen in die Kategorie "Was koch ich heut bloß? Was Scharfes, bitte. OK. Pasta!" Vielen Dank!

Belledejour
Ist unser Verlegenheitsessen

..und schmeckt immer schön fruchtig.

Liebstöckel
@Rinquinquin
Penne all'arrabiata  

Es ist kurios. Betreffs Produkten, Produktanteilen und selbst Garmethode ist das Rezept fast identlisch dem, wie ich seit je eine Pasta all'arrabiata zubereite. Zwei kleine Unterschiede: Als Pasta verwende ich Spaghetti intriganti aus Kalabrien und füge kurz vor dem Anrichten der Pasta noch knusprig ausgebratene Pancettastreifen hinzu. Aber ansonst San Marzano-Tomaten und, und, und, - alles auch in den Verhältissen gleich! Anbei noch ein älters Foto.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login