Rezept Pesto Genovese

Das restliche Basilikum aus dem Garten wurde zu Pesto verarbeitet.
Pesto ist ein wunderbarer Begleiter zu Spaghetti

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4 Gläschen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

150 g
frisches Basilikum
120 g
frisch geriebener Parmesan
Olivenöl extra vergine
1/2 TL
Meersalz

Zubereitung

  1. 1.

    Das Basilikum waschen, die Blätter abzupfen und in Streifen schneiden.
    Die Knoblauchzehn schälen und grob hacken.

  2. 2.

    Basilikum, Knoblauch, Parmesan Pinienkerne, Salz und Olivenöl in den Mixer geben und alles kurz durchmixen.
    Die Menge des Olivenöls richtet sich danach, wie flüssig man das Pesto mag.

  3. 3.

    Das Pesto in kleine Gläser oder Dosen füllen und einfrieren. So haben Sie für das ganze Jahr Vorrat.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Belledejour
Frage @sparrow

Muss ich bei den Gläsern mit Vorrat das Pesto ganz mit Oel bedecken, um es haltbarer zu machen ?

Rinquinquin
Auch wenn ich gar nicht gefragt bin.

Es ist unbedingt erforderlich, das Pesto sehr grosszügig mit Öl zu bedecken, solltest Du es nicht einfrieren wollen (wobei ich nicht weiss, wieviel Öl dann drauf muss, denn das schrumpft ja auch in der Kälte). Sonst kommt unweigerlich der Schimmel vorbei, was ärgerlich ist. Ich bewahre Pesto immer im Kühlschrank auf und friere es nicht ein. So ist es doch viel schneller verfügbar.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login