Rezept Pfälzer Saumagen

Das Lieblingsgericht des Altkanzlers

Pfälzer Saumagen
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

1 1/2 kg
Schweinefleisch (aus Nacken und Schulter)
3 EL
1 TL
schwarzer Pfeffer
1 TL
getrockneter Majoran
1/2 TL
getrocknetes Basilikum
1/2 TL
Nelkenpulver
1
Lorbeerblatt (gemahlen)
50 g
Zwiebel (gewürfelt)
1
Saumagen (muss beim Metzger vorbestellt werden)

Zubereitung

  1. 1.

    Das Schweinefleisch in grobe Würfel schneiden. Die Kartoffeln schälen und blanchieren und mit den restlichen Zutaten vermischen.

  2. 2.

    Saumagen unter fließendem kalten Wasser gründlich waschen und trockentupfen.

  3. 3.

    Zwei Ausgänge mit Küchengarn fest zubinden. Die Füllmasse durch die dritte Öffnung in den Magen füllen. Diese Öffnung ebenfalls gut zubinden. (Den Magen nicht zu prall füllen, damit er nicht platzt.)

  4. 4.

    Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen, Hitze reduzieren. Saumagen in das Wasser geben und bei geringer Hitze 3 Stunden garen, nicht kochen lassen.

  1. 5.

    Saumagen aus dem Sud nehmen, abtropfen lassen und servieren. Am Tisch in Scheiben schneiden.

  2. 6.

    Dazu frisches Bauernbrot, Sahnepüree oder Pfälzer Kartoffeln, Weinkraut und Pfälzer Wein (Riesling: Königsbacher Reiterpfad oder Mußbacher Eselshaut) servieren. (Der eigentliche Saumagen muss nicht mitgegessen werden.)

  3. 7.

    Sollte etwas vom Saumagen übrigbleiben, kann man den Magen am nächsten Tag in Scheiben schneiden und in zerlassener Butter goldbraun braten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login