Homepage Rezepte Pfeffer-Huhn

Rezept Pfeffer-Huhn

Das Zwiebelpüree verleiht den Hähnchenkeulen einen süßlich-aromatischen Touch und drängt die Schärfe des Pfeffers eher in die Defensive.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
290 kcal
leicht

Zutaten für 4 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Personen:

Zubereitung

  1. Die Haut von den Hähnchenkeulen abziehen und abschneiden, dann das sichtbare Fett vom Fleisch wegschneiden.
  2. Den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Den Ingwer schälen und möglichst reiben oder ganz fein hacken. Den Pfeffer im Mörser nur grob zerstoßen, dann mit Kurkuma, Essig, Knoblauch und Ingwer in ein Schälchen geben und alles gut zu einer Marinade verrühren.
  3. Die Hähnchenteile gründlich mit dieser Marinade einpinseln oder -reiben und in eine Schüssel legen. Zugedeckt 3 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.
  4. Zwiebeln schälen und grob zerhacken, anschließend mit dem Pürierstab oder in der Küchenmaschine fein pürieren. Das Öl in einer hohen, beschichteten Pfanne oder im Wok heiß werden lassen. Zwiebelpüree ins Öl geben und ganz langsam bei mittlerer Hitze in 20-25 Minuten goldgelb bräunen, dabei ab und an umrühren.
  5. Die Hähnchenteile salzen, dann zu den Zwiebeln geben und gut darin wenden. Hitze stark erhöhen und das Fleisch gut 5 Minuten anbraten, bis alle Flüssigkeit verdunstet ist. Dann etwa 1/4 l Wasser dazugießen und unterrühren. Den Deckel auflegen und alles rund 30 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren.
  6. Dann den Deckel abnehmen und noch 10-15 Minuten offen einkochen lassen, bis die Sauce die Hähnchenteile nur noch sämig überzieht. Prüfen, ob Salz oder Pfeffer fehlt, dann schnell auf den Tisch!

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Anzeige
Anzeige
Login