Homepage Rezepte Pfirsich-Ricotta-Torte

Rezept Pfirsich-Ricotta-Torte

Herrlicher Sommerkuchen: knuspriger Mürbeteig belegt mit köstlichem Ricotta-Quark und Pfirsichen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel

Für 12 Stücke

Zubereitung

  1. Tortenboden zubereiten.
  2. Schokolade hacken, im warmen Wasserbad schmelzen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eier trennen. Eigelbe, Butter, Zucker und Salz cremig schlagen. Warme Schokolade unterrühren. Mehl, Mandeln und Backpulver mischen, unterrühren. Eiweiß steif schlagen, unterheben. Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Ø) füllen.
  3. Creme vorbereiten.
  4. Tortenboden auf der mittleren Schiene 20-25 Minuten backen. Herausnehmen, in der Form auf einem Kuchenrost auskühlen lassen. Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser einweichen. Pfirsiche auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Die Hälfte davon mit einem Schneidstab pürieren, die andere Hälfte in kleine Stücke schneiden.
  5. Creme fertig stellen.
  6. Püree, Ricotta, Joghurt, Puderzucker, Limettensaft und -schale verrühren. Gelatine tropfnass in einen Topf geben, bei schwacher Hitze auflösen. Etwas Creme in die Gelatine rühren, dann diese Mischung in die restliche Creme rühren. Pfirsichstücke unterheben. Kalt stellen, bis sie leicht zu gelieren beginnt. Zwischendurch umrühren. Sahne steif schlagen, unterheben.
  7. Torte zubereiten.
  8. Gebackenen Tortenboden aus der Springform lösen, das Backpapier entfernen. Boden auf eine runde Kuchenplatte legen. Einen Tortenring darumsetzen. Creme hineinfüllen, glatt streichen. Über Nacht kalt stellen. Abgetropfte Pfirsiche längs in dünne Scheiben schneiden. Tortenring entfernen. Tortenoberfläche und Rand mit Pfirsichscheiben belegen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Anzeige
Anzeige
Login