Homepage Rezepte Pilaw von Bulgur mit Haloumi, Rosinen und Pinienkernen

Zutaten

1/2 Liter (Bio-) Gemüsebrühe
4 Esslöffel kaltgepresstes Rapsöl
250 Gramm Bulgur (grob geschrotet)
2 Esslöffel Rosinen (ungeschwefelt)
3 Esslöffel Pinienkerne (alternativ Haselnusskerne, grob gehackt)
200 Gramm Haloumi (in kleinen Würfeln)
n. B. Salz und Pfeffer

Rezept Pilaw von Bulgur mit Haloumi, Rosinen und Pinienkernen

Dieser Pilaw passt gut zu Fischgerichten oder zu gemischtem Gemüse.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

4

Zutaten

Portionsgröße: 4
  • 1/2 Liter (Bio-) Gemüsebrühe
  • 4 Esslöffel kaltgepresstes Rapsöl
  • 250 Gramm Bulgur (grob geschrotet)
  • 2 Esslöffel Rosinen (ungeschwefelt)
  • 3 Esslöffel Pinienkerne (alternativ Haselnusskerne, grob gehackt)
  • 200 Gramm Haloumi (in kleinen Würfeln)
  • n. B. Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Gemüsebrühe mit dem Rapsöl aufkochen. Bulgur und Rosinen hinzufügen. Sehr sparsam salzen (die Brühe enthält vermutlich genug Salz) und mutig mit schwarzem Pfeffer würzen.
  2. Gründlich umrühren und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten köcheln (bis der Bulgur die Brühe aufgenommen hat und sich - wie beim Reiskochen - an der Oberfläche Vertiefungen bilden).
  3. Den kleingewürfelten Haloumi-Käse unterrühren. Den Pilaw auf der abgeschalteten Herdplatte zugedeckt noch 15 Minuten ruhen lassen
    (der Käse schmilzt in dieser Zeit).
  4. Inzwischen die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl , also trocken, bei Mittelhitze goldgelb rösten. Aufpassen, daß sie nicht verbrennen. Unter den Pilaw mischen und sofort servieren.
    Mit Koriandergrün oder Petersilie ausgarnieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login