Homepage Rezepte Pinienplätzchen

Zutaten

Für den Teig:

100 g Pinienkerne (gemahlen)
250 g Dinkelmehl
2 Päckchen Vanillezucker
1 Eigelb
150 g Butter oder Margarine
Mehl zum Ausrollen

Baiser:

1 Eiweiß
50 g Zucker
50 g Pinienkerne (ganz)
Puderzucker zur Dekoration

Rezept Pinienplätzchen

Rezeptinfos

30 bis 60 min
mittel

40-50 Stück

Zutaten

Portionsgröße: 40-50 Stück

Für den Teig:

  • 100 g Pinienkerne (gemahlen)
  • 250 g Dinkelmehl
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • 150 g Butter oder Margarine
  • Mehl zum Ausrollen

Baiser:

  • 1 Eiweiß
  • 50 g Zucker
  • 50 g Pinienkerne (ganz)
  • Puderzucker zur Dekoration

Zubereitung

  1. Aus Pinienkenen, Mehl, Zucker, Vanillezucker, Eigelb und Butter zuerst mit dem Handrührgerät dann mit den Händen einen glatten Teig herstellen.
    Teig in Folie schlagen und eine Stunde kühlen.
  2. Eiweiß mit dem Zucker sehr steif schlagen.
    Eischnee in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.
  3. Teig auf einer bemehlten Fläche ca. 3 mm dick ausrollen und mit einem Teigrädchen Streifen (ca. 2x5 cm) ausradeln.
  4. Ofen auf 150°Grad vorheizen.
  5. Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
    Eischnee auf die Plätzchen spritzen und Pinienkerne darüber streuen, etwas andrücken.
  6. Plätzchen bei 150°Grad (Umluft) 15-20 Min. goldgelb backen.
    Nach dem auskühlen mit Puderzucker bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Einfach genial

sind diese Plätzchen !!! Sehr einfach zuzubereiten und schmecken nach mehr. Sie werde ich sicherlich des öfteren backen und nicht nur zur Adventszeit. In der Zutatenliste fehlt der Zucker für den Teig, ich habe ca. 20-30 g zugegeben und fand sie auch nicht zu süß.

Auf dieses Rezept habe ich gewartet

Es könnte sein, dass ich sie mache, da Du sie als so einfach beschreibst. Morgen mache ich erst mal Cantuccini. Da wir abends zum Essen nach Strasbourg gehen werden, habe ich tagsüber den Kopf frei für so etwas Anstrengendes.

Anzeige
Anzeige
Login