Homepage Rezepte Pink-Pitabrot mit Gurken-Raïta

Zutaten

250 g Mehl
½ Pck. Trockenhefe
1 TL Zucker
130 - 160 ml Rote-Bete-Saft
2 EL Olivenöl
200 g Sojajoghurt
1 - 2 Stängel Minze
Mörser und Stößel

Rezept Pink-Pitabrot mit Gurken-Raïta

Das Pink-Pitabrot mit der erfrischenden Raita ist nicht nur für Mädelsabende die perfekte Begleitung.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
640 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. In einer Schüssel das Mehl mit Trockenhefe, Zucker und ½ TL Salz mischen. 130 ml Rote-Bete-Saft und das Olivenöl dazugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührgerätes ca. 5 Min. verrühren.
  2. Dann den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen zu einem glatten elastischen Teig kneten, falls nötig, noch Rote-Bete-Saft dazugeben. Der Teig sollte aber nicht klebrig sein und sich leicht von der Arbeitsfläche lösen. Ist er zu feucht, noch etwas Mehl unterkneten. Den Teig in einer Schüssel zugedeckt ca. 30 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Inzwischen für die Raïta die Gurke waschen, schälen und auf der groben Seite der Rohkostreibe raspeln. Die Gurkenraspeln in ein Sieb geben und ca. 15 Min. abtropfen lassen.
  4. In einer kleinen Pfanne ohne Fett den Kreuzkümmel und den Pfeffer rösten, bis die Gewürze duften. Abkühlen lassen und im Mörser zerstoßen. Den Sojaghurt mit den zerstoßenen Gewürzen, Salz und Zitronensaft mit dem Schneebesen glatt rühren. Die Gurkenraspeln mit den Händen gut ausdrücken, damit die Raïta nicht wässerig wird. Raspeln mit dem Sojaghurt mischen. Minze waschen und trocken schütteln. Blättchen abzupfen, hacken und unter die Raïta mischen.
  5. Den Backofen auf 200° vorheizen. Den Teig in sechs Portionen teilen. Jede Portion auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz zu einem kleinen Fladen (ca. 12 cm Ø) ausrollen. Fladen auf der Oberseite mehrmals mit einer Gabel einstechen. Auf ein bemehltes Backblech legen, mit Meersalz bestreuen und im heißen Ofen (Mitte) ca. 15 Min. backen.
  6. Die Gurken-Raïta vor dem Servieren mit Paprikapulver bestäuben. Das Pitabrot noch warm mit der Raïta genießen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)