Homepage Rezepte Pistazien-Turron

Zutaten

2 große eckige Oblaten
250 g Pinienkerne
360 g Zucker
40 g Glukosesirup (Spezialversand)
180 g Lavendelhonig
Backrahmen oder Form von ca. 12 x 20 cm
Öl für Rahmen oder Form
Zuckerthermometer
sauberer Backpinsel
Küchenmaschine

Rezept Pistazien-Turron

Wer sich an diese Turrons wagen möchte, sollte bereits ein wenig Erfahrung als Zuckerbäcker mitbringen.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
mittel
Portionsgröße

Für ca. 800 g

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 800 g
  • 2 große eckige Oblaten
  • 250 g Pinienkerne
  • 100 g Pistazienkerne
  • 360 g Zucker
  • 40 g Glukosesirup (Spezialversand)
  • 2 Eiweiß (60 g)
  • Salz
  • 180 g Lavendelhonig
  • Backrahmen oder Form von ca. 12 x 20 cm
  • Öl für Rahmen oder Form
  • Zuckerthermometer
  • sauberer Backpinsel
  • Küchenmaschine

Zubereitung

  1. Den Rahmen innen einölen und auf Backpapier setzen oder die Form mit eingeöltem Backpapier so auslegen, dass es an allen Seiten über den Rand steht. 1 Oblate in den Rahmen bzw. auf den Boden der Form legen.
  2. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Pistazien dazugeben, die Pfanne vom Herd nehmen und die Kerne in der Resthitze warm halten.
  3. Den Zucker mit 120 g Wasser und dem Glukosesirup in einem Topf erwärmen. Bei mittlerer Hitze rühren, bis sich alle Zuckerkristalle aufgelöst haben. Die Hitze erhöhen und die Zuckermischung auf 143° kochen. Dabei den Topfrand mit Pinsel und Wasser sauber halten.
  4. Während der Zucker kocht, die Eiweiße mit 1 Prise Salz in der hitzefesten Schüssel der Küchenmaschine steif schlagen. Den Honig erwärmen und nach und nach dazugeben. Die fertige Zuckerlösung in dünnem Strahl unter ständigem Rühren unterschlagen. Die Schüssel auf ein Wasserbad setzen und die Masse unter ständigem Rühren in ca. 30 Min. eindicken lassen.
  5. Pistazien- und Pinienkerne unterheben. Die Masse auf der Oblate verteilen, die zweite Oblate darauflegen und mit einem Brett und Dosen oder Ähnlichem beschweren. Über Nacht fest werden lassen. Den Rahmen lösen und abheben oder die Masse mithilfe des Backpapiers aus der Form heben. Das Turron in ca. 2 × 4 cm große Stücke schneiden und luftdicht aufbewahren.

Haltbarkeit: ca. 4 Wochen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)