Homepage Rezepte Pizza mit Kürbis und Pfifferlingen

Rezept Pizza mit Kürbis und Pfifferlingen

Eine Pizza wie vom Herbstwind erschaffen: Kürbisraspel, Pfifferlinge und Radicchiostreifen bilden den saftig-frischen Belag. Die Gelegenheit, Neues auszuprobieren!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
920 kcal
mittel

FÜR 2 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 2 PERSONEN

Zubereitung

  1. Die Hefe mit 1 TL Zucker und 75 ml lauwarmem Wasser verrühren. Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken, die Hefe hineingießen. Abgedeckt 15 Min. gehen lassen. Dann mit 1/2 TL Salz, 2 EL Öl und etwa 75 ml lauwarmem Wasser zu einem elastischen Teig verkneten. Abgedeckt 45 Min. gehen lassen.
  2. Backofen auf 250° (Umluft 220°) vorheizen. Radicchio putzen, in 1 cm breite Streifen schneiden, waschen, trockenschleudern. Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Mit Radicchio, übrigem Öl und Zucker, Salz und Pfeffer mischen.
  3. Pfifferlinge putzen und eventuell kleiner schneiden. Kürbis schälen, entkernen und grob raspeln. Mozzarella in dünne Scheiben schneiden.
  4. Den Teig dünn ausrollen. Mit Kürbis, Pfifferlingen und Mozzarella belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im Ofen (unten) etwa 10 Min. backen. Kurz vor Ende der Backzeit Radicchio aufstreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Pizza mal anders

Wenn Sie nur die klassische Pizza kennen, sollten Sie diese unbedingt versuchen: hier vereinigen sich herbstlich-süßer Kürbis mit dem besonderen Geschmack der Pfifferlinge. Wegen der kurzen Zubereitungs- und Backzeit ideal für lange Herbst- und Spieleabende.

Anzeige
Anzeige
Login