Rezept Pollo con vino

Huhn im Rotwein, ein gut vorzubereitendes Mahl.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

1
Poularde
1 Bund
Suppengemüse
1/2 Flasche
Rotwein (Crianza)
2 Eßlöffel
Öl zum Braten, bevorzugt Olivenöl
Salz und Pfeffer
Butter zum Einfetten
Alufolie

Zubereitung

  1. 1.

    Am Vortag zerteilt man die geputzte Poularde in einzelne Teile: 2 Flügel, 2 Beinchen, 4 Teile Brüstchen und salzt und pfeffert sie. Die Teile werden in eine gut zu verschließende Schüssel geschichtet. Der Knoblauch wird in Zehen geteilt und vom Häutchen befreit zu den Geflügelteilen gegeben. Der Wein wird angegossen und die Schüssel zugedeckelt am besten über Nacht kühl gestellt.

  2. 2.

    Am Zubereitungstag wird das Gemüse geputzt und in Stücke geschnitten, auf das Fleisch gelegt und alles gut vermengt. Dann fischt man das Fleisch heraus und lässt es gut abtropfen. Inzwischen wird ein Bratentopf erhitzt und das Öl hineingegeben. Das Fleisch wird ca. 20 Minuten von allen Seite scharf angebraten. Dann wird das Fleisch auf einen Teller gegeben und das Gemüse ca. 5 Minuten angebraten. Den Backofen auf ca. 180 Grad vorheizen. Das Fleisch wird wieder oben aufgegeben und der auf dem Teller angesammelte Bratensud über das Fleisch gegossen.
    Die Kartoffeln werden geschält und gesalzen mit einem Rosmarienzweig in eine gefettete Alufolie gewickelt.

  3. 3.

    Der Bratentopf kommt nun in den Backofen und die Temperatur wird auf ca. 100 Grad reduziert. Nach ca. 25 Minuten kommen Rosmarienkartoffeln in Folie mit in den Backofen. Diese sind nach ca. 40 Minuten gar.

  4. 4.

    Zum Servieren werden die Fleischstücke auf einen Teller gelegt und das Gemüse wie ein Bett auf einer Platte angerichtet. Die gebratenen Geflügelteile werden oben aufgelegt. Die Rosmarienkartoffeln in Alufolie werden in eine Schüssel gegeben. Der Gast soll das Vergnügen haben, das volle Aroma beim Auspacken zu erleben. Vorsicht, bitte nicht die Finger verbrennen.

  1. 5.

    Dazu passt ein frischer Salat der Saison und ein Tempranillo oder Garnacha.
    Als Dessert kann mann eine Käseplatte und ein Topf Honig anbieten, mit dem der Käseliebhaber seinen Käse veredeln kann und einen Caf'e con Leche oder Caf'e Solo.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Ich kannte den Vogel nur aus Frankreich!

Und werde diese Rezept mal probieren, weil mir Spanien fiel näher ist, als Frankreich.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login