Rezept Potthucke

Kartoffeln, Wurst und Zwiebeln: alles in einer Backform gebacken. Schmeckt herzhaft, ist gut vorzubereiten und Reste können super kalt auf dem Brot gegessen werden.

Potthucke
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
2
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
3-4
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

0,5 kg
rohe Kartoffeln
0,5 kg
gekochte Kartoffeln
2
Mettenden oder Cabanossi
Salz u. Pfeffer
wer mag: Speck

Zubereitung

  1. 1.

    500g Kartoffeln kochen und erkalten lassen. Die rohen Kartoffeln raspeln und die gekochten fein gestampft dazugeben.

  2. 2.

    Zwiebeln (und Speck) anrösten und zu der Kartoffelmasse geben. Eier, Mehl, Salz und Pfeffer dazugeben, bis eine homogene Masse entsteht. (Achtung: gut salzen, da Kartoffeln bekanntlich viel Salz schlucken)

  3. 3.

    Eine kleine Kastenform mit Backpapier auslegen und die Hälfte des Teigs einfüllen. Die Würstchen längs auf den Teig legen und mit dem restlichen Teig bedecken. Glattstreichen!

  4. 4.

    Im Backofen bei ca. 200Grad etwa 20min backen bis sich eine Kruste bildet. Dann die Form auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stürzen und das Backpapier aus der Kastenform abziehen. Etwa 30min weiter garen lassen, so dass die Potthucke gut durch ist und sich eine leckere Kruste gebildet hat. Anschneiden (ca. 1-2cm dicke Scheiben) und z.b. mit einem Salat servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

auchwas
Putthucke

der Name macht neugierig, woher kommt er?

Das Gericht  ist  lecker und easy! danke!

Mmmmh
keine Ahnung, ist aber lecker ;-)

ich weiß nur, dass es wohl ein urdeutsches Gericht ist, hab aber vergessen woher genau. Den Pott könnt ich mir ja noch erklären, aber die hucke...

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login