Rezept Puttes oder Kesselkuchen

Line

Rheinisches Tradiotionsgericht aus Kartoffeln. Sehr beliebt zu Sankt Martin. Auch bekannt als Kesselknall, Döppekooche. Jede Region hat einen eigenen Namen.

Puttes oder Kesselkuchen
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
6
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

3 kg
200 g
durchwachsener Speck (gewürfelt)
200 g
Räucherschinken (dünn geschnitten)
5
Mettwürstchen
3
Öl (z.B. Sonnenblumenöl, Rapsöl)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kartoffeln schälen und die Zwiebeln abziehen. Den Speck in kleine Würfel schneiden oder beim Einkauf direkt auf die gewürfelte Variante zugreifen. Die Mettwürstchen in dünne Scheiben schneiden. Die Brötchen (können ruhig alte sein) in Wasser einweichen.

  2. 2.

    Die Kartoffeln und Zwiebeln mit Hilfe einer Küchenmaschine reiben (wie bei Reibekuchen. Wenn vorhanden eine etwas grobere Reibe auswählen). Auf keinen Fall die entstandene Flüssigkeit (Kartoffelstärke) abgießen!! Die Brötchen gut ausdrücken und zu den geriebenen Kartoffeln/Zwiebeln geben. Nun die Eier und den Speck dazu geben und alles gut mit den Händen vermengen. Mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken. Wer mag, kann auch noch Rosinen untermischen!

  3. 3.

    Einen eckigen Bräter oder eine Kasserolle erhitzen und den Boden mit etwas Öl bedecken. Den Boden mit der Hälfte des Räucherschinken auslegen. Darauf eine Lage Teig verteilen. Darauf die Mettwürstchen gleichmäßig verteilen und wieder mit einer Lage Teig bedecken. Darauf den restlichen Schinken verteilen und mit einer letzten Lage Teig bedecken. Die oberste Lage mit ein klein wenig Öl bestreichen, damit der Puttes eine schöne Kruste bekommt.

  4. 4.

    Den Puttes für ca. 1,5 Stunden bei 150°C in den vorgeheizten Backofen geben. Nach dieser Zeit den Ofen auf 220°C hochdrehen und weitere ca. 20-30 Minuten backen. Der Puttes muss eine schöne dunkelbraune Kruste haben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login